Samstag, 17.04.2021

Haare schneiden mitten in der Nacht

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Friseur
Friseur Marco Trapani freut sich, endlich wieder arbeiten zu dürfen.
Foto: Bernd Thissen/dpa

Es ist kurz nach Mitternacht in der Stadt Dortmund. Konfetti-Kanonen knallen im Friseur-Salon von Marco Trapani. Nach zweieinhalb Monaten Lockdown (gesprochen: lockdaun) dürfen Friseure wieder öffnen.

Marco Trapani und seine Kunden haben sich so sehr gefreut, dass sie nicht bis zum Morgen warten wollten. Der Friseur fing schon nachts mit dem Haareschneiden und Färben an. «Der ganze März ist ausgebucht», sagt ein Mitarbeiter.

Aber nicht nur die Friseure öffneten an diesem Montag wieder. In einigen Bundesländern machten auch andere Einrichtungen auf: Gartenmärkte, Blumenläden, Fußpflege-Salons und Fahrschulen zum Beispiel. In anderen Teilen Deutschlands bleibt das meiste noch zu.

Am Mittwoch beraten Politikerinnen und Politiker, ob und wie weitere Corona-Regeln gelockert werden sollten. Fachleute befürchten, dass sich dann wieder deutlich mehr Menschen mit dem Virus anstecken.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!