Mittwoch, 21.10.2020

Eine runde Sache

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Pizza
Eine fertige Tiefkühl-Pizza liegt auf dem Teller.
Foto: picture alliance / dpa

Ofen an, Verpackung ab und dann die Pizza in den Ofen schieben: Genau so machen es Menschen seit 50 Jahren. Denn so lange gibt es die Tiefkühl-Pizza in Deutschland schon zu kaufen. Auf der allerersten tiefgekühlten Pizza lagen zum Beispiel Paprika, Mortadella-Wurst und Mozzarella-Käse. Heute werden wahnsinnig viele Sorten angeboten, sogar eine mit Schokolade gab es mal.

Pizzen zum Auftauen sind ziemlich beliebt: Im Durchschnitt isst jeder Mensch in Deutschland 13 Stück im Jahr. Um den Durchschnitt zu berechnen, wird die Anzahl der verkauften Pizzen durch die Anzahl der Menschen in Deutschland geteilt.

Wegen der Coronakrise dürfte die Zahl der verputzten Tiefkühl-Pizzen in diesem Jahr sogar noch steigen. Denn vor allem zu Beginn der Krise kauften Menschen deutlich mehr davon als üblich. Genau ausrechnen kann man das aber erst nach dem Jahresende.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!