Donnerstag, 27.01.2022

Die Insel bebt und bebt

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

La Palma
Forschende untersuchen den Vulkanausbruch auf der Insel La Palma.
Foto: Emilio Morenatti/AP/dpa

Der Vulkan auf der spanischen Insel La Palma will einfach keine Ruhe geben. Schon seit Wochen bebt er immer wieder. Gerade maßen Forschende mehr als 370 Erdstöße innerhalb von 24 Stunden. Das ist ein Rekord. 

Allerdings sind die Beben viele Kilometer tief im Inneren des Vulkans. Deshalb gebe es derzeit keinen Grund zur Sorge, teilte eine Behörde mit. Fachleute nehmen die vielen Beben aber als Zeichen, dass der Vulkan wohl noch eine Weile aktiv bleiben wird. Forschende sind derzeit mit vielen Messgeräten unterwegs, um den Ausbruch genauer zu untersuchen.

Der Ausbruch hat auf La Palma in den vergangenen Wochen großen Schaden angerichtet. Manche Gebiete sind inzwischen von einer meterdicken Schicht aus Lava bedeckt.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!