Freitag, 16.04.2021

Bei Mark Forster gab es Fernseh-Regeln

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Mark Forster
Mark Forster durfte als Kind nicht ständig fernsehen. Die Sendung mit Maus war aber Tradition.
Foto: Henning Kaiser/dpa

Wie streng sind deine Eltern, wenn es ums Fernsehen geht? Darfst du soviel gucken, wie du möchtest? Oder sind nur bestimmte Sendungen erlaubt?

Der Sänger Mark Forster durfte als Kind immer die Sendung mit der Maus gucken. «Ungeputzte Zähne, Schlafanzug. Die Sendung zu gucken, war eine Tradition zwischen meinem Vater, meiner Schwester und mir», erinnert er sich. «Meine Eltern waren da sonst sehr streng. Ich durfte nicht so viel Fernsehen gucken. Aber die Sendung mit der Maus ging dann schon.»

Am Sonntag wird die Maus 50 Jahre alt. Mark Forster hat der Maus und ihren Freunden deshalb ein Lied gesungen: «Frag doch mal die Maus».

Wenn er der Maus selbst mal eine Frage stellen könnte, würde er gerne etwas Privates wissen: «In welchem familiären Verhältnis steht die Maus zum Elefanten? Sind das Vettern, beste Freunde oder ist die Maus die große Schwester? Was ist da los? Das würde mich mal interessieren», sagt Mark Forster.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!