Donnerstag, 17.10.2019

Zurückgeschickt und weggeworfen

Kommentieren
Paketdienste
Wenn Menschen Waren an den Händler zurückschicken, wird manches davon einfach weggeworfen.
Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Bestellen, auspacken, ausprobieren und wieder zurückschicken. Das machen viele Menschen, wenn sie Dinge im Internet bestellen. Kleidung oder Elektrogeräte zum Beispiel. Wenn etwas nicht passt oder dem Kunden nicht gefällt, nehmen viele Online-Händler die Ware wieder zurück. Aber was passiert dann?

Man würde denken, die Sachen werden an jemanden anderes verkauft. Aber das ist oft nicht der Fall. Wissenschaftler der Universität Bamberg haben nachgeforscht und festgestellt: Eine große Menge zurückgeschickter Artikel wird einfach weggeworfen.

Als einen Grund nannten die Forscher am Mittwoch: Wegschmeißen ist für die Händler am günstigsten. Das sollte sich schleunigst ändern, finden die Wissenschaftler. Sie schlagen zum Bespiel vor, dass die Entsorgung teurer werden sollte. Sie hoffen, dass Online-Händler dann eher diese Waren wiederverwerten oder spenden.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!