Montag, 20.01.2020

Leuchten, funkeln, blinken

Kommentieren
Weihnachtsdeko
Die Bewohner des Hauses haben Freude daran, ihren Garten zu Weihnachten mit Lichtern zu schmücken.
Foto: Patrick Pleul/zb/dpa
Lichterketten, Leuchtsterne und Figuren mit Lampen drin: In der Adventszeit leuchtet es in vielen Wohnungen. Wer dabei LED-Leuchten nutzt, verbraucht gar nicht so viel Strom.

«Advent, Advent, ein Lichtlein brennt.» Wie in diesem Gedicht erstrahlen in vielen Wohnungen gerade Kerzen und Leuchten. Manche Leute haben auch Freude daran, es überall funkeln und blinken zu lassen. Dort stehen dann im Garten beleuchtete Schneemänner und Tiere. Und drinnen schmücken sie die Räume mit Leuchtsternen, Lichterketten und Fenster-Deko mit Lämpchen.

Die meisten Leute freuen diese Lichter. Denn gerade jetzt im Winter ist es draußen oft grau und es wird früh dunkel. Da ist es oft schön, etwas Helles zu sehen. Eine Stromfirma hat ausgerechnet: Ungefähr 17 Milliarden Lämpchen leuchten dieses Weihnachten in Häusern in Deutschland. Das ist mehr Licht als im Vorjahr.

Doch es gibt auch einige Leute, die nicht mehr so viel leuchtende Weihnachts-Deko aufhängen möchte. Denn sie machen sich Sorgen um das Klima auf der Erde. Die Lämpchen brauchen nämlich Strom, und um diesen Strom herzustellen, wird oft klimaschädliches Gas ausgestoßen.

Bei einer Umfrage kam heraus: Ungefähr einer von zehn Menschen in Deutschland möchte dieses Jahr gar keine Weihnachtsbeleuchtung mehr aufhängen, um das Klima zu schützen. Andere wollen das in Zukunft machen. Und viele überlegen sich, einfach ein bisschen weniger Leuchten anzubringen.

Das Gute ist, dass die meisten Weihnachtslichter heute LED-Leuchten haben. Diese verbrauchen viel weniger Strom als die alten Glühlampen, die man früher kaufen konnte. Die Stromfirma hat ausgerechnet: Obwohl die Menschen insgesamt mehr Lämpchen leuchten lassen, verbrauchen sie alle zusammen weniger Strom.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!