Samstag, 21.09.2019

Der Regierung richtig die Meinung sagen

Kommentieren
Kanzlerin Angela Merkel
Die Kanzlerin musste sich im Bundestag so einiges über ihre Arbeit anhören.
Foto: Kay Nietfeld/dpa

Die Bundeskanzlerin musste sich so einiges über ihre Arbeit anhören. Und manches, was die Politikerinnen und Politiker ihr sagten, war nicht nett. Aber damit hat Angela Merkel wohl auch gerechnet.

Denn auf dem Stundenplan des Bundestags in Berlin stand: Generaldebatte. Das bedeutet, man kann zu allen möglichen Themen seine Meinung sagen, statt zu einem bestimmten. In der Regel geht es dann um die Arbeit der Regierung: was daran gut ist und was nicht.

Als erste durfte die Kanzlerin reden. Sie sagte, was ihre Regierung vorhat und wichtig findet. Dabei nannte sie am Mittwoch vor allem den Klimaschutz.

Darauf antworteten dann mehrere Politikerinnen und Politiker. Eine von ihnen warf der Kanzlerin zum Beispiel vor: Sie habe keinen richtigen Plan, und die Regierung müsse mehr Geld für den Klimaschutz ausgeben. Ein anderer Politiker sagte dagegen, die Regierung gebe mehr Geld aus als sie habe. Das findet er falsch.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!