Donnerstag, 04.06.2020

zum Osternest

Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Colorful easter eggs in a spring meadow with sunny bokeh
Foto: Muenz
In Zei­ten der ab­so­lu­ten Frei­zeit­be­schrän­kung fällt­der gan­zen Fa­mi­lie über Kurz oder Lang die De­cke auf den Kopf. So­lan­ge es die Ein­schrän­kun­gen er­lau­ben, ist ein Spa­zier­gang an der fri­schen Luft für Groß und Klein da­her ei­ne will­kom­me­ne Ab­wechs­lung.

Die Bewegung tut dem Köper gut, die frische Luft beruhigt den Geist und die Frühlingssonne mobilisiert neue Kräfte. Motivation für einen Spaziergang rund um die Osterfeiertage könnte für Kindern die Suche nach dem Osternest sein.

Ganz im Geheimen hat der Osterhase uns vorab ein paar Tipps gegeben, wie so eine Schnitzeljagd zum Osternest wohl aussehen könnte.

Osterhase: »Für die kniffelige Suche brauche ich Mama oder Papa als meine Gehilfen. Ich schicke ihnen nämlich eine Rätseltüte für unterwegs.«

 

Was ist eine Rätseltüte?

Osterhase: »Die Rätseltüte ist ein Stoffbeutel gefüllt mit allerlei fruchtigen, schokoladigen Oster-Naschereien. Und, nicht zu vergessen, mit einem dicken Stapel an Quiz-Fragen obendrauf.«

 

Wie? Welche Quiz- Fragen?

Osterhase: »Na das sind doch die Fragen, die die Kinder während des Spaziergangs beantworten müssen, um an die Süßigkeiten zu kommen, und am Ende ihr Osternest zu finden.«

Aha, jetzt verstehen wir so langsam, was der Osterhase vorhat. »Auch bei den Quiz-Karten brauche ich Unterstützung. Denn ich will, dass die Rätsel für kleine und große Kinder spannend und motivierend sind. Und wer weiß besser als Mama und Papa, wie schwer die einzelnen Fragen sein sollen?«, erklärt der Osterhase. Ideen für die etwa 30 Quiz-Fragen liefern Spiele, Sachbücher, Hörspiele, Kindersendungen oder Schulbücher. Fragen zur Tierwelt, die eine oder andere Rechenaufgabe, Memorykarten, ... es gibt unendlich viele Möglichkeiten, ruckzuck auf individuelle Fragen zu kommen. Anregungen bis hin zu konkreten Fragen tummeln sich übrigens im Internet - sollte die Zeit knapp werden.

Die Rätseltüte ist komplett, was nun?

Osterhase: »Gut, dann kann es ja losgehen. Immer, wenn der Weg sich gabelt, wird angehalten und eine neue Frage gestellt. Wird die Quiz-Frage richtig beantwortet, dürfen die Kinder mit geschlossenen Augen eine Kleinigkeit aus dem Stoffbeutel ziehen.« Diese Regel ist einfach.

 

Doch wie steuert die Familie dann in Richtung Osternest?

Osterhase: »Das hätte ich fast vergessen: Ganz wichtig ist natürlich, dass jede zweite oder dritte Quiz-Karte einen Hinweis zum Zielort enthält, an dem ich das Osternest versteckt habe.« Vom Prinzip ähnelt die Rätsel-Tour zum Osternest der klassischen Schnitzeljagd. Organisation und Planung nehmen etwas Zeit und Hingabe in Anspruch. Die Freude beim Suchen, Rätseln und Entdecken ist jedoch die Mühe allemal wert. Und Hand auf's Herz, es ist eine tolle Abwechslung zu Home-Office oder -Schooling und dem allgemeinen »Daddel«-Wahn.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!