Dienstag, 03.08.2021

Grünspargel-Pasta

Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Pasta with asparagus, tomato and lemony creamy sauce in blue plate.
Foto: Marina Cavusoglu
Grün hin­ter den Oh­ren - das sind Kin­der, aber auch Er­wach­se­ne, die auf ein­mal El­tern sind und vor völ­lig neu­en Her­aus­for­de­run­gen ste­hen.

Die in der Theorie genau wussten, wie man Kinder groß bekommt, aber in der Praxis dann wunderbar scheitern - meist an den äußeren Umständen, an überzogenen Erwartungen von Außen, aber auch an ihren eigenen Ansprüchen, den Wutanfällen ihrer Kinder, dem Schlafmangel und so weiter. Ist alles ein bisschen wild, aber auch sehr schön, wenn man sich von den Erwartungen anderer frei macht. Und deshalb gibt es heute hier ein Gericht, bei dem der Rest der Familie vielleicht mäkelig die Augenbrauen hochzieht. Egal, es kann nicht immer Apfelpfannkuchen oder Fischstäbchen geben. Manchmal müssen Eltern auch an sich denken.

Grüner Spargel ist toll für Eltern, da nur das letzte Drittel geschält werden muss. Das spart Zeit und lästige Fitzelarbeit. Außerdem gilt die grüne Variante als noch gesündern, da sie im Gegensatz zu weißem Spargel Vitamin A enthält, das für gesunde Haut und gutes Sehen sorgt. Grüner Spargel ist reich an Magnesium und Eisen. Und Kinder, probiert mal! Vielleicht schmeckt es ja doch? Wenn nicht, esst halt Nudeln mit ohne Soße. Und viel Parmesan. Zutaten:• 500 g Spaghettini • 500 g grüner Spargel • 250 g Cocktailtomaten • 40 g Pinienkerne • Olivenöl Spargel waschen, das untere Drittel schälen, die holzigen Enden abschneiden. Spargel in Stücke schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten und zur Seite stellen. Spargel in einem guten Schuss Olivenöl bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tomaten ein paar Minuten mitschmoren. Die Nudeln währenddessen bissfest garen. Vier Esslöffel Nudelwasser zum Gemüse geben. Aufkochen lassen. Nudeln abgießen und in der Pfanne tanzen lassen, so dass sich Spargel, Tomaten und Nudeln vermengen. Mit Pinienkernen bestreuen. Frisch gehobelten Parmesan darüber rieseln lassen.

Hintergrund

Grün und gesund: Pasta mit Spargel, Tomaten und Pinienkernen.Foto: Marina Cavusoglu/

Getty Images

Hintergrund

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!