Montag, 10.05.2021

Dahoaming

Kolumne: Zum ersten Mal

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Zum ersten Mal
Wechselnde Kolumnisten berichten, was sie mit ihrer Familie zum ersten Mal erlebt haben. Foto: Fabian Schüßler
Foto: Fabian Schüßler

Die Tage werden kürzer. Zeitgleich wachsen und gedeihen die Ansprüche des Jungtalents. Nachmittage ohne Programm sind strengstens verboten. Wenn nur die blöde Pandemie nicht wäre. Ausflug nach Frankfurt? Ersatzlos gestrichen. Was nun, fragt das junge Huhn?
Hier sind echte Unternehmerqualitäten und Trendgespür gefragt. Als Mütter sind wir geradezu prädestiniert, den vermeintlichen Mangel in die Fülle zu führen. Alles eine Frage der Vermarktung. 
So durchforsten wir die heimischen Wälder, sammeln Moos, Pilze und Rinde und erfreuen uns am Ertrag. Zählen die gefiederten Freunde im Garten, beobachten den gut genährten Schleierschwanz im Teich und schulen unseren Beobachterblick. Fiebern der alljährlichen Quittenernte entgegen, die sich trotz Hagelschaden prächtig entwickelt hat. Wir plündern den Kürbisacker der Großeltern und werden zu Schnitzkünstlern. Werden zu Stammkunden und Entsorgungsweltmeistern auf dem gemeindlichen Bauhof. Wir zaubern aus altem Tand neue Gebilde und lassen unserer Phantasie freien Lauf. 
Der gemeinsame Nenner aller Freizeitbeschäftigungen? Wir bleiben zuhause ?in unserem Revier und sind damit exklusive Markenbotschafter der neuen Trendsportart Dahoaming.

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!