Sonntag, 19.05.2019

»langsamer, aber auf-merksamer«

Kommentieren

Brit­ta Sch­midt von Gro­e­ling ist Rei­se­ex­per­tin. Die Mut­ter zwei­er Kin­der gibt in ih­rem Ver­lag World for Kids Rei­se­füh­rer für Kin­der her­aus.

Was bringt Reisen?Gemeinsame Erlebnisse sind wichtig für eine Familie, schweißen zusammen und leben in unserer Erinnerung fort. Dabei ist es nicht wichtig, wie weit es uns in die Ferne trägt und es müssen nicht nur die »Postkarten-Erlebnisse« sein: Auch ein verpasster Zug, das fürchterliche Essen im Restaurant oder das knarzende Bett sind Erlebnisse, die wir gemeinsam erinnern und später darüber lachen können. Warum lohnt es sich, mit Kindern zu verreisen?Weil sie so vieles entdecken, über das wir Erwachsenen hinweg geschaut hätten. So lernen wir von ihnen einen neuen Blick auf die Dinge - und verändern unsere Art zu reisen: Es wird langsamer, aber aufmerksamer. Und es gibt uns Zeit füreinander, die im Alltag oft nicht da ist.Was hat Sie beim Reisen mit Kindern überrascht?Wie unterschiedlich Kinder und Erwachsene dieselben Dinge wahrnehmen. Ich habe meine Kinder auf allen Recherchereisen für die Reiseführer dabei und gemerkt: Ohne sie geht es nicht. Denn für sie sind die für mich romantischen alten Gemäuer in einem Bergdorf nicht pittoresk, sondern alt und kaputt, die riesigen Ameisenschwärme in Südafrika keine Plage, sondern wahnsinnig spannend, das Kraxeln auf den Ziegenstiegen in Mallorca nicht anstrengend, sondern leicht und aufregend.

Hintergrund

Britta SchmidtVon Groeling

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!