Samstag, 20.04.2019

Essen statt Strampler

Kommentieren

Gu­te Freun­de brin­gen am An­fang Es­sen vor­bei und nicht den zehn­ten su­per­nied­li­chen Stram­p­ler. Sie ko­chen Hüh­ner­sup­pe oder Gu­lasch. Oder ei­ne Nu­del­so­ße. Ei­ne La­sag­ne. Ei­nen Auflauf. Oder brin­gen ein­fach mal ein Press­sack­bröt­chen vor­bei. Oder eins mit Kä­se. Oder ei­ne But­ter­b­re­zel (zwei, wenn man schon ein grö­ße­res Kind hat). Denn:

Unterschätze nie den Appetit einer stillenden Mutter!

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!