Dienstag, 19.11.2019

Stark machen

Kommentieren
Cute little kid boy enjoying climbing on tree on autumn day. Preschool child in colorful autumnal clothes learning to climb, having fun in garden or park on warm sunny day.
Foto: romrodinka
Un­ser Im­mun­sys­tem ist un­ser in­ter­nes Ab­wehr­sys­tem. Da­mit das stark bleibt, kön­nen wir es mit ge­sun­der Er­näh­rung, war­mer Klei­dung oder an­ge­mes­se­ner Hy­gie­ne von au­ßen un­ter­stüt­zen.

Anne Lahoda bestätigt uns, dass Kinder außerdem auch mit Bewegung und frischer Luft ihre Abwehrkräfte stärken können. »Viel draußen spielen und bewegen. Fußball zum Beispiel ist eine tolle Sportart, die wird das ganze Jahr über, bei Wind und Wetter, draußen betrieben. Frische Luft stärkt das kindliche Immunsystem!« Damit meint sie auch, dass in Gegenwart von Kindern nicht geraucht werden sollte, »denn Passivrauchen erhöht die Anfälligkeit für Erkältungen oder Asthma.«

Genauso wichtig für ein starkes Immunsystem sind auch Regenerationsphasen. Die holen sich Kinder am besten beim Schlafen. Ausreichend Schlaf heißt laut Anne Lahoda »je nach Alter zwischen acht bis 12 Stunden« täglich. lml

Hintergrund

Bewegung an der frischen Luft macht bei all denbunten Blättern doch erst recht viel Spaß.Foto: romrodinka/

Getty Images

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!