Donnerstag, 20.06.2019

Rote Verlockung

Kommentieren
02.05.2019, Hessen, Wallau: Ein Schale frischer Erdbeeren steht auf einem Tisch. Neben dem reinen Freilandanbau wachsen viele der hessischen Erdbeeren in diesen sogenannten Folientunneln heran, in denen sie von Hand geerntet werden. Foto: Boris Roessler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Verwendung weltweit
Foto: Boris Roessler

Bes­tes Mit­bring­sel von Mai bis Ju­li: Deut­sche Erd­bee­ren, selbst gepflückt auf ei­nem Feld, aus dem Gar­ten oder vom Markt. Sind ratzfatz weg­ge­putzt und ein Mit­bring­sel, das im­mer gut an­kommt.

Sie schmecken zerstampft, püriert, in Stücken, gezuckert, mit Sahne, mit Eis (und wenn die Kinder schlafen mit Sekt oder püriert, mit Limettensaft, Gin und Tonicwasser aufgegossen). fee

Hintergrund

Foto: Boris Roessler/dpa

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!