Donnerstag, 14.11.2019

Richtig Angezogen

Kommentieren
dreamy cozy outdoor portrait of toddler child girl in winter, wearing red gloves, grey knitted hat and scarf
Foto: Mkovalevskaya
»Warm hal­ten« lau­tet die De­vi­se des Be­rufs­ver­ban­des der Kin­der- und Ju­gen­d­ärz­te (BVKJ). Sie ha­ben sich bei den Kol­le­gen aus Ka­na­da (von der Ca­na­di­an Pa­e­d­ia­tric So­cie­ty) ab­ge­schaut, wie wir die Kids rich­tig ein­mum­meln, da­mit das Spie­len bei Mi­nus­gra­den nicht mit blau­en Lip­pen en­det.

Das altbewährte »Zwiebelprinzip« ist für sie ganz wichtig: Es bedeutet, dass wir mit vielen Kleidungsschichten übereinander ein Schwitzen oder Frieren vermeiden wollen. Einzelne Schichten kann das Kind nach Bedarf leicht an- oder ausziehen.

Wer hats gewusst? Über den Kopf geht am meisten Körperwärme verloren. Daher ist es laut BVKJ so wichtig, dass Kinder eine Mütze tragen. Die Mütze schützt nämlich auch die Ohren vor Erfrierungen.

Und noch einen Tipp haben die Kälte-Experten aus Kanada für uns: Fäustlinge schützen Kinderhände besser vor dem Kaltwerden als Fingerhandschuhe. Im Fäustling können die Finger sich gegenseitig wärmen, zum Beispiel wenn sie sich zur Faust ballen.

Jetzt fehlen noch die Füße: Die wollen mit gefütterten und am besten wasserdichten Winterstiefeln verpackt werden. Sie müssen groß genug sein, dass ein Paar dicke Socken Platz hat. Macht mal die Probe: Könnt ihr immer noch mit den Zehen wackeln?

In der Regel deuten warme Füße und Hände darauf hin, dass das Kind ausreichend dick angezogen ist. Schwitzen gilt es übrigens genauso zu vermeiden wie frieren: Wer nass geschwitzt ist, kühlt aus, weil die Kleidung feucht ist, und friert dann doch. Nasse Kleidung oder nasse Schuhe also immer, so schnell es geht, wechseln!

Wer sich nicht bewegt wie etwa Säuglinge oder ältere Menschen muss extra warm eingepackt werden, rät der BVKJ, denn ohne Bewegung entwickelt sich viel weniger Körperwärme. lml

Hintergrund

©

Hintergrund

Foto: Mkovalevskaya/Getty Images

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!