Montag, 14.10.2019

Heimat entdecken

Kommentieren
Laufach - Hain, Wanderheim: Wanderführerin und Buchautorin Kira Klug (Weibersbrunn) macht mit ihrer Lama-Wanderung Station. Gruppe des Landesverbands Hessen der Deutschen Wanderjugend (DWJ) Foto: Stefan Gregor 04.07.2019
Foto: Stefan Gregor
Im Vor­wort zi­tiert Au­to­rin Ki­ra Klug skep­ti­sche Freun­de: »Wo willst du denn da wan­dern?«, sei sie ge­fragt wor­den, als sie ih­re Plä­ne für ein Tou­ren­buch mit Schwer­punkt Frank­furt vor­s­tell­te. Die Ant­wort der 33-Jäh­ri­gen: »Kin­der su­chen nicht die Ein­sam­keit der Na­tur, sie wol­len Ac­ti­on mit an­de­ren.

« Und dafür seien Frankfurt und Umgebung »perfekt geeignet«.

Für ihr jetzt erschienenes Buch »Erlebniswandern mit Kindern - Frankfurt mit Taunus, Spessart und Odenwald« hat die Bildungsreferentin der Deutschen Wanderjugend Landesverband Hessen tatsächlich 14 Touren in der Großstadt gefunden: vom Kinderwanderweg Riedberg über die Schwanheimer Düne bis zum Frankfurter Flughafen, für den sie eine gut vier Kilometer lange Entdeckungstour beschreibt - Fahrt mit dem Skyline-Zug inbegriffen. Doch wer hinaus will aus der großen Stadt, wird in dem Buch ebenso fündig. Sechs der 40 Touren verlaufen im Spessart - auf einem Terrain also, das die heutige Frankfurterin bestens kennt: Kira Klug ist in Weibersbrunn (Kreis Aschaffenburg) aufgewachsen. Je sechs weitere Touren betreffen Taunus und Odenwald, die restlichen acht das Gebiet um Offenbach, Hanau und Darmstadt. »Alle Touren sind von Kindern getestet worden«, schreibt der Bergverlag Rother.

Und allen 40 Touren ist eines gemeinsam: eine systematische und informative Beschreibung. Neben einem »Kurzinfo« mit Angaben etwa zu Ausgangspunkt, Gehzeit und Einkehrmöglichkeiten finden sich »Highlights«, Höhenprofil und Karte.

Die Touren sind in die drei auch farblich unterschiedenen Kategorien »leicht«, »mittel« und schwer eingeteilt. Eine aufklappbare Tafel im Einband fasst die Eigenheiten aller 40 Strecken tabellarisch zusammen. Von der Rother-Internetseite lassen sich die GPS-Daten zu den Strecken herunterladen. Jeder Ausgangspunkt sei mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, sagt Kira Klug: »Das ist mir als Mitarbeiterin eines Naturschutzverbands wichtig.«

Weil das Buch Kinder ansprechen will, leitet die Autorin jeden Vorschlag mit einer munteren Beschreibung ein (»Da steht ein Baum mit Frisur auf weiter Flur.«) Ein Uhu erzählt zu jedem Kapitel ein Geschichtchen. Unter »Highlights« finden sich Tipps wie »Unterwegs an Klanghölzern und einem Hörfelsen Naturmusik genießen« und »Dem Grüngürtel-Tier einen Kuss auf den Rüssel geben - das bringt Glück.« Zudem ist das Buch reich bebildert.

Am Schluss finden sich gut 100 »Freizeit- und Schlechtwettertipps« fürs Rhein-Main-Gebiet. Maislabyrinth, Escape Rooms, Trampolinhalle, Hessenpark, Zeppelinmuseum, Zoos, Tierparks, Seen, Sommerrodel und vieles mehr - mit diesem Buch kann einem nicht langweilig werden.

Hintergrund

Foto: Stefan Gregor

Hintergrund

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!