Freitag, 21.01.2022

Spiele, Favoriten, Chancen

Kommentieren
1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

KINA - Spiele, Favoriten, Chancen
Die deutsche Mannschaft hofft, bei der Europameisterschaft weit zu kommen.
Foto: Sascha Klahn/dpa
Wer holt den EM-Titel? Wie steht es um die deutsche Mannschaft? Hier erfährst du alles Wichtige rund um die Europameisterschaft im Handball.

«Alle freuen sich auf den Turnierstart», sagt Johannes Golla. Er ist der Kapitän der deutschen Handball-Nationalmannschaft. Am Freitag tritt sein Team bei der diesjährigen Europameisterschaft das erste Mal an, und zwar gegen das Team aus Belarus. Wie es um die Chancen der deutschen Mannschaft steht und wie das Turnier abläuft: Hier fährst du es.

Der Ablauf: Gespielt wird bis Ende Januar in den Ländern Ungarn und Slowakei. In der Vorrunde treten die Mannschaften in Gruppen von je vier Teams gegeneinander an. Deutschland spielt gegen Belarus, Österreich und Polen. Die besten beiden Teams jeder Gruppe kommen in die Hauptrunde. Danach geht es mit den Halbfinals weiter. Die beiden stärksten Mannschaften stehen sich am 30. Januar im Finale gegenüber.

Die Favoriten: Gute Chancen auf eine Medaille können sich die Sieger der letzten großen Turniere ausrechnen: Frankreich gewann bei den Olympischen Spielen, Dänemark bei der Weltmeisterschaft und Spanien bei der jüngsten Europameisterschaft. Auch die Mannschaften aus Norwegen, Schweden und Kroatien zum Beispiel haben in der Vergangenheit schon Medaillen geholt.

Die deutsche Nationalmannschaft: Deutschland tritt bei der EM mit einem eher jungen Team an. Einige der Spieler haben noch nie bei einem so großen Turnier mitgespielt. Dafür gehen die jüngeren Spieler vielleicht mit besonders viel Energie in den Wettkampf. «Die Stimmung ist supergut. Das kann nur von Vorteil sein. Es liegt etwas Besonderes in der Luft», sagt der Spieler Julius Kühn. Mit einer Medaille rechnen Beobachter aber eher nicht.

Corona: Im deutschen Team gab es in der Vorbereitung zum Glück keinen Corona-Fall. Nun im Turnier haben die Spieler alle Einzelzimmer im Hotel, damit sie sich möglichst nicht anstecken. Andere Teams hat es schon getroffen: In der polnischen Mannschaft haben sieben Spieler das Virus bekommen. Diese dürfen nun nicht spielen. Der deutsche Spieler Julius Kühn meinte zu dem Thema im Scherz: «Wir müssen nur gesund bleiben, dann kommen wir relativ weit.»

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!