Donnerstag, 17.01.2019

Mehr Hilfe für Kinder

Kommentieren
Die Politiker Franziska Giffey und Hubertus Heil stellten das Starke-Familien-Gesetz vor.
Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Schulhefte, Stifte, Mittagessen: Häufig brauchen Kinder für die Schule Geld. Für ärmere Familien kann das zum Problem werden. Darum sollen vor allem ärmere Kinder künftig mehr Hilfe bekommen.

Und zwar durch das so genannte Starke-Familien-Gesetz. Dieses Gesetz stellte Franziska Giffey am Mittwoch vor. Sie ist die Ministerin für Familien. Durch das Gesetz würden Millionen Kinder mehr Geld für etwa Schulsachen und Schulessen erhalten, sagt sie.

Nun wird über das Starke-Familien-Gesetz beraten. Erst dann wird die Idee zu einem echten Gesetz. Manche Fachleute jedoch finden das Gesetz nicht gut. Sie meinen, dass noch mehr Kinder mit Geld unterstützt werden müssen. Außerdem solle sich die Hilfe nicht auf die Schule beschränken. Auch Sportvereine und Musikschulen sollten etwas von dem Gesetz haben.

Lade Inhalte...
Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!