Donnerstag, 15.11.2018

Ein Pferdekopf mit Gold

Pferdekopf (© Arne Immanuel Bänsch/dpa)
Mittwoch, 07.11.2018 - 15:41 Uhr

Der Pferdekopf sieht mit seinen aufgeblähten Nüstern, den Zähnen und den lebhaften Augen beinahe echt aus. Wenn er nicht so glänzen würde! Der Kopf besteht nämlich aus Bronze und hat eine Goldschicht.

Die Skulptur ist sehr wertvoll, denn sie stammt aus der Zeit der alten Römer. Einst gehörte der Pferdekopf zu einem Reiterdenkmal. Das stellte wohl den römischen Kaiser Augustus auf einem Pferd dar. Der Herrscher regierte vor etwa 2000 Jahren.

Den uralten Pferdekopf fanden Forscher vor Jahren bei Ausgrabungen in einem Brunnenschacht, und zwar in einem Ort im Bundesland Hessen. Dass der Kopf so gut erhalten ist, hat einen Grund: Er lag fast die ganze Zeit im Brunnen im Wasser. Gerade ist er in einer Ausstellung in Berlin zu sehen.

Lade Inhalte...