Donnerstag, 20.09.2018

Zwei Warenhäuser werden zu einem

Zwei Warenhäuser werden zu einem (© Marius Becker/dpa)
Dienstag, 11.09.2018 - 14:56 Uhr

In Deutschland stehen sie in vielen Fußgängerzonen: die Warenhäuser Karstadt und Kaufhof. Beide Firmen haben Geld-Probleme. Denn die Menschen kaufen weniger bei den Kaufhäusern ein.

Stattdessen bestellen sie im Internet oder sie gehen in die großen Einkaufszentren.

Am Dienstag wurde nun bekannt: Karstadt und Kaufhof tun sich zusammen. Fachleute sagen auch: Sie fusionieren. Die Unternehmen hoffen, dass sie so Geld sparen können, etwa bei der Verwaltung.

Doch nicht alle finden diese Idee super. Manche machen sich Sorgen, dass einige Warenhäuser geschlossen werden könnten. Und dass Mitarbeiter entlassen werden. «Die Fusion darf nicht zu Lasten der Arbeitnehmer gehen», verlangte ein Mann, der die Mitarbeiter vertritt.

Damit die Fusion tatsächlich stattfinden darf, müssen Fachleute diese noch überprüfen und ihr Einverständnis geben.