Montag, 24.09.2018

Darmstädter Schloss

zurück zur Übersicht

Vorläufer des Darmstädter Schlosses, das auch als Hanauer Schloss bekannt ist, war eine mittelalterliche Wasserburg. Der Adel ließ diese erst zu einem Residenzschloss ausbauen. Nach einem Umbau im gotischen Stil folgte Mitte des 18. Jahrhunderts ein Komplettumbau in ein stattliches dreiflügeliges Barockschloss. Noch erhalten ist davon der Nordflügel, der übrigens einst Teil der Stadtmauer war. Der Südflügel beherbergt das Evangelische Dekanat, während der dritte Flügel abgerissen wurde. Dort erinnert heute ein Mahnmal mit Menora an die alte Synagoge.


Änderungen vorschlagen:
Fehlt etwas oder sind die Informationen nicht mehr korrekt? Über unser Formular für Änderungsvorschläge können Sie diesen Eintrag aufwerten oder auf Fehler hinweisen.

Ort des Artikels