Mittwoch, 19.09.2018

Gelnhausener Halbmond

zurück zur Übersicht

'Halbmond' - so wird der halbrund gebaute Turm in der alten Stadtmauer von Gelnhausen seiner Wölbung nach außen heute meist genannt. 1535 errichtet, hieß er einst Aulenturm und diente zur Abwehr vor Feinden. Da er der Mauer etwas vorgesetzt war, konnten diese schon außerhalb mit Kanonen beschossen werden. Zur Stadtseite hin war er ursprünglich mit Fachwerk verschlossen. Heute ermöglicht der Turm eine sehr schöne Aussicht über Stadt und Umland.


Änderungen vorschlagen:
Fehlt etwas oder sind die Informationen nicht mehr korrekt? Über unser Formular für Änderungsvorschläge können Sie diesen Eintrag aufwerten oder auf Fehler hinweisen.

Ort des Artikels