Montag, 12.11.2018

Grube Messel und Senckenbergmuseum

zurück zur Übersicht

Biologie, Paläontologie und Geologie

Das große Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt zeigt Exponate zur Entwicklung der der Erde und der Lebewesen sowie zur heutigen Biodiversität.
Immer wieder ergänzen die Betreiber, die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, die Ausstellung durch Funde und Forschungsergebnisse.
Auf 6.000 qm präsentiert die Dauerausstellung mit ihrem hervorragenden museumspädagogischen Programm mehrere tausend Exponate . Dazu gehört auch die umfangreichste Dinosaurier-Ausstellung Deutschlands.
Ein weiterer Themenpunkt ist eine Ausstellung über die die Fossilfundstätte Grube Messel, die 1992 in die Liste der UNESCO Weltnaturerbestätten aufgenommen wurde.
Spannende Sonderveranstaltungen sorgen für weitere Abwechslung.

Dank eines Besucherzentrums kann die Grube Messel auch direkt besucht werden: Die berühmte Fossil- und Ölschiefer-Lagerstätte ist rund 800 Meter breit und 65 Meter tief. Entstanden ist sie vor über 47 Millionen Jahren (!) aus einem Maarkratersee.
Insofern gewährt die Ausstellung mit ihren einmalig erhaltenen Fossilien einen echten Blick zu den Ursprüngen der Säugetiere. Besonders spektakulär: Hundegroße Urpferdchen, der Halbaffe Ida, Krokodile und faustgroße Ameisen.
Tipp: tolle Sonderprogramme für Kinder oder für Senioren...

Adresse Museum: Forschungsinstutut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25, 60325 Frankfurt
Telefon: 069 / 75 42-0, Internet: www.senckenberg.de

 

 


Änderungen vorschlagen:
Fehlt etwas oder sind die Informationen nicht mehr korrekt? Über unser Formular für Änderungsvorschläge können Sie diesen Eintrag aufwerten oder auf Fehler hinweisen.

Öffnungszeiten

Besucherzentrum Messel
täglich: 10:00 - 17:00 Uhr
(letzter Einlass in die Ausstellung um 16:00 Uhr)
(Weihnachten und Silvester geschlossen)

Ort des Artikels