Mittwoch, 21.11.2018

Corpus-Domini-Kirche Mömlingen

zurück zur Übersicht

Katholische Kirche in Mömlingen

Ende der 1950-er Jahre war die Einwohnerzahl Mömlingens, auch bedingt durch den Zuzug vieler Heimatvertriebener stark angewachsen. Die St. Martinskirche war zu klein und viele Gläubige mussten den Gottesdienst auf den Außentreppen über Lautsprecher mit verfolgen. Nur 10 Tage nach seiner Amtseinführung teilte Pfr. Müssig in der Silvesterpredigt 1958 der Gemeinde mit, dass er eine neue Kirche bauen wolle. Die ganze Bevölkerung stand hinter diesem Wunsch und viele Aktionen begannen: Lumpensammeln der Messdiener, Pfennigaktionen, Eiersammeln, Ankauf von ?Bausteinen?, monatliche Sammlungen, ein Kirchenbaufest wurde veranstaltet und auch die politische Gemeinde und die Vereine halfen mit. Dem Organisationstalent und der sprichwörtlichen Opferbereitschaft der Mömlinger Bevölkerung war es zu verdanken, dass bereits nach 4 ½ Jahren Planungs- und Bauzeit die Kirche am 25. August 1963 durch Bischof Josef Stangl eingeweiht werden konnte. Planer war der damalige Dombaumeister Schädel. Ausführer der Bauarbeiten war die Firma Hofmann aus Obernburg.


Änderungen vorschlagen:
Fehlt etwas oder sind die Informationen nicht mehr korrekt? Über unser Formular für Änderungsvorschläge können Sie diesen Eintrag aufwerten oder auf Fehler hinweisen.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Pfarrbüro Mömlingen:
Dienstag: 10:00 - 12:00 Uhr und 16:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 -12:00 Uhr und 16:00 - 18:00 Uhr

Ort des Artikels