Freitag, 16.11.2018

Friedenskirche

zurück zur Übersicht

evangelische Kirchengemeinde

Die Friedenskirche wurde 1896 in der einstigen Diasporagemeinde geweiht. 1914 kamen die Orgel, 1924 der Altar und 1925 ein Geläute mit drei Glocken dazu.
Betreten werden kann sie entweder über den Haupteingang an der B8 oder über den barrierefreien gläsernen Treppenturm an der Seite.
Die Kirchengemeinde nimmt am Umweltmanagement-System der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern teil. Hierbei können sich Kirchengemeinden mit dem "grünen Gockel" zertifizieren lassen,
dass sie systematisch, nachvollziehbar und kontinuierlich durch ihr Handeln zu einer Entlastung der Umwelt beitragen.

Heute gehören zum Pfarrbezirk neben Marktheidenfeld die Orte Homburg, Lengfurt, Erlenbach, Tiefenthal, Marienbrunn, Windheim, Hafenlohr, Karbach, Zimmern, Rothenfels und Bergrothenfels.


Änderungen vorschlagen:
Fehlt etwas oder sind die Informationen nicht mehr korrekt? Über unser Formular für Änderungsvorschläge können Sie diesen Eintrag aufwerten oder auf Fehler hinweisen.

Öffnungszeiten

Die Friedenskirche hat etwa 3.100 Gemeindeglieder.

Ort des Artikels