Mittwoch, 14.11.2018

Gutshof Hauenstein

zurück zur Übersicht

Unter Denkmalschutz stehendes Gehöft zwischen Mömbris und Oberschur

Zwischen Mömbris und dem Krombacher Ortsteil Oberschur liegt auf einer Anhöhe der Hof Hauenstein. Das schöne Gehöft und seine nähere Umgebung sind aufgrund ihrer geschichtsträchtigen Vergangenheit Teil des Projekts ?Europäischer Kulturwanderweg? vom Archäologischen Spessartprojekt: Unweit des Hofes liegt die Burgruine Hauenstein ? die Burg wurde um 1300 im Auftrag der Kurmainzischen Vögte errichtet und sicherte das Gebiet des oberen Kahlgrunds. Nach der Zerstörung der Burg während eines Feldzugs im Jahr 1450 ist von ihr nur eine Ruine zurückgeblieben. Zum Teil aus Steinen der Ruine erbaute man 1841 das Hofgut Hauenstein, dessen erster Besitzer Baron Waitz von Eschen war. Der markante Viereck-Hof steht heute unter Denkmalschutz, seine Besitzer betreiben Landwirtschaft, eine Reitanlage, eine Pferdepension und das urige ?Reiterstübchen?, eine Ausflugsgaststätte mit Biergarten.


Änderungen vorschlagen:
Fehlt etwas oder sind die Informationen nicht mehr korrekt? Über unser Formular für Änderungsvorschläge können Sie diesen Eintrag aufwerten oder auf Fehler hinweisen.

Öffnungszeiten

Reiterstübchen:
Mittwoch bis Freitag ab 14:00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: ab 12:00 Uhr
Tipp: das jährliche Erntedankfest mit ökumenischem Gottesdienst in der Reithalle, gefolgt von Ochs am Spieß und Festbetrieb

Ort des Artikels