Donnerstag, 15.11.2018
zurück zur Übersicht

»Der Chinese«, Komödiantisches Schauspiel von Benjamin Lauterbach

»Extrem laut, unglaublich nah«, Schauspiel nach dem Bestseller von Jonathan Safran Foer
Komödiantisches Schauspiel von Benjamin Lauterbach

Einige Jahre in der Zukunft: In Deutschland herrscht Öko-Wohlstand für alle. Die Menschen leben im Einklang mit ihren Werten: Frieden, Familie, Umwelt, Sicherheit, Wachstum und Liebe. Die verhasste Europäische Union gibt es nicht mehr. Dafür regeln strenge Gesetze die nachhaltige Lebensweise und sorgen für Ordnung und Wohlbefinden. China dagegen ist am Ende: das Volk unzufrieden, die Machthaber ratlos. Ausgewählte Chinesen bekommen von der Regierung die Chance, in deutschen Familien zu wohnen, deren harmonische Lebensweise kennenzulernen und in ihrem Land davon zu berichten. Über diese Völkerverständigungsvereinbarung kommt der Chinese Herr Ting in die Vorzeigefamilie des Erfinders Alexander und dessen Ehefrau Gwendolyn. Besonders die Kinder Maria-Lara und Niclas sind in heller Aufregung. Bei Trinkfrüchten und Wellness-Food versucht Ting die Geheimnisse des deutschen Wunderlandes zu entschlüsseln. Die batteriebetriebenen chinesischen Spielsachen aus Vollplastik versetzen jedoch die Kinder in Entzücken und bringen damit das Familienidyll gefährlich ins Wanken. Dann beginnt auch noch der mit Smartphone, Digi-Cam und Wachmachern in Pillenform ausgestattete Ting sich für Alexanders Erfindungen zu interessieren. Ist er womöglich ein Spion der chinesischen Regierung? Warum fangen die Kinder plötzlich an zu revoltieren? Und wie wird man diesen chinesischen Störenfried möglichst höflich wieder los?

In "Der Chinese" entwirft Benjamin Lauterbach das irrwitzige Szenario eines vorstellbaren, zukünftigen Deutschlands, eine dystopische Groteske über den möglichen Erfolg von Pegida, AfD, radikaler Ökobewegungen, von Abschottung und Konservativismus. Dabei treibt er die Beschaulichkeit der Familie, in der sich alle ständig gegenseitig sagen, wie lieb sie sich haben, mutig auf die kabarettistische Spitze.

Foto:©Nadja Blank

https://www.frankfurtticket.de/tickets/extrem-laut-unglaublich-nah-9578.27727/

Adresse
Hugenottenhalle
Hugenottenhalle
Frankfurter Str. 152
63263 Neu-Isenburg
Übersicht
Veranstaltung: »Der Chinese«, Komödiantisches Schauspiel von Benjamin Lauterbach
Kategorie: Bühne
Ort: Hugenottenhalle
Datum: Freitag, 29.03.2019
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Telefon: 06102/33260

Ort der Veranstaltung



Weitere Termine an diesem Veranstaltungsort:


Do, 17.01.19
19:30 Uhr
Bühne
»Faust I« Schauspiel von Johann Wolfgang von Goethe
»Faust I« Schauspiel von Johann Wolfgang von Goethe
Schauspiel von Johann Wolfgang von Goethe

"Heinrich! Mir graut's vor dir." Alles hat Faust schon versucht: Er hat Bücher gewälzt, Geister beschworen und mit Selbstmordgedanken gespielt. Die Unzulänglichkeit des eigenen Denkens und die Beschränktheit seiner Mitarbeiter bringen ihn zur Verzweiflung. Da kommt der Teufel gerade
Ort: Neu-Isenburg
Di, 26.02.19
19:30 Uhr
Bühne
»Extrem laut, unglaublich nah«, Schauspiel nach dem Bestseller von Jonathan Safran Foer
»Extrem laut, unglaublich nah«, Schauspiel nach dem Bestseller von Jonathan Safran Foer
Dienstag, 26. Februar, 2019, 19.30 Uhr, Hugenottenhalle

Oskar Schell ist Denker, Astronom, Erfinder und Pazifist. Er sammelt die sonderbarsten Dinge und schreibt regelmäßig in sein Was-ich-schon-alles-erlebt- habe-Album. Der letzte Eintrag gilt seinem Vater, der während der Anschläge auf das
Ort: Neu-Isenburg
Sa, 07.09.19
20:00 Uhr
Bühne
Woody Feldmann »Schee, dass es euch gibt«
WOODY FELDMANN kommt nach Neu-Isenburg!

Das kleine Energiebündel sorgt von der ersten Minute an für Lachtränen.
Ihre Comedyshow bietet deutlich mehr als nur "Super Tupper??

Woody Feldmann, die kleine Frau mit der großen Klappe, ist landauf landab als urkomische, schlagfertige Comedian bekannt. Schon der Vorname der Lady mit dem stoppelkurzen Haar und den
Ort: Neu-Isenburg