Mittwoch, 20.11.2019

Der richtige Angebotspreis

Samstag, 22.07.2017 - 00:00 Uhr

Auf dem Weg zum richtigen Angebotspreis können viele Stolperfallen liegen, die sich gravierend auf den Verkaufspreis einer Immobilie auswirken.

Eine weit verbreitete Strategie besteht darin, den Angebotspreis weit über dem Marktpreis anzusetzen. Häufig verbirgt sich dahinter die Hoffnung, doch einen Käufer zu finden, der zufällig bereit ist, einen höheren Preis zu zahlen. Zudem soll ja auch noch ausreichend Verhandlungsspielraum bestehen. Teilweise versprechen Makler dem Kunden auch Wunschpreise, um sich zunächst den Vermarktungsauftrag zu sichern. Die Folge ist häufig, dass die Vermarktung sehr zäh verläuft. Taucht doch Interessent auf, befindet sich der Verkäufer mangels Alternatven in einer schlechten Verhandlungsposition und je länger eine Immobilie in der Vermarktung ist, desto skeptischer werden mögliche Kufinteressenten. Untersuchungen des iib Dr. Hettenbach Instituts haben ergeben, dass Objekte, die mit 120% des Marktpreises angeboten werden, im Durchschnitt über 370 Tage in der Vermarktung sind und letzten Endes lediglich zu 84% des Marktpreises verkauft werden. Immobilien, die mit 95% des Marktpreises angeboten werden, treffen dagegen auf mehr Kaufinteressenten und es kommt regelmäßig innerhalb kurzer Zeit zu mehreren Kaufzusagen. Preisverhandlungen gehen dann nur noch in eine Richting und die Immobilie wird durchschnittlich innerhalb von 16 Tagen zu einem Preis von 105% des Marktpreises verkauft. Für einen umfassenden Service bei der Vermarktung Ihrer Immobilie stehen wir von Engel & Völkers Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt
Engel & Völkers
Weißenburger Str. 36
63739 Aschaffenburg
Tel.: 06021/580 14 80
E-Mail: nadine.freyler@engelvoelkers.com