Montag, 22.04.2019
Pano Dossier Takata

Takata - Wirbel um den Airbag-Hersteller

Der Lenkrad- und Airbag-Hersteller Takata ist nach einer Rückrufaktion 2015 in Schwierigkeiten geraten. Das ehemalige Petri-Werk in Aschaffenburg zählt zu den großen Arbeitgebern im Mainviereck. Unser Dossier zeigt die wichtigen Ereignisse der vergangenen Jahre.

Artikel

(© Victoria Schilde)
Foto: Victoria Schilde

Autozuliefer KSS zahlt 1,35 Milliarden Euro für Takata

1 Fotoserie
Dossier
Takata Echigawa assembly plant (© Kimimasa Mayama (EPA))
Foto: Kimimasa Mayama (EPA)

Takata USA soll unter Schutzschirm

Dossier
(© Peter Rogowsky (Rogowsky Peter))
Foto: Peter Rogowsky (Rogowsky Peter)

Wie geht's weiter? - Takata braucht dringend Geld

Dossier
(© ME-Grafik: Anja Schröders)
Foto: ME-Grafik: Anja Schröders

Maschinenbauer klare Nummer eins unter Job-Riesen

Dossier
(© Andre_Breitenbach)
Foto: Andre_Breitenbach

Unruhige Zeiten bei Takata

Dossier

Takata zahlt Strafe von einer Milliarde Dollar

Dossier
Takata (© Kimimasa Mayama)
Foto: Kimimasa Mayama

Takata zahlt Milliardenstrafe im Airbag-Skandal

Dossier

Airbag-Debakel: Takata sucht Investoren

Dossier
(© (red.web-Print Publisher))
Foto: (red.web-Print Publisher)

Takata: »Standorte bis mindestens 2018 gesichert«

Dossier
Takata (© Jeff Kowalsky)
Foto: Jeff Kowalsky

Takata-Werk in Aschaffenburg vor dem Aus?

Dossier

Massenrückruf von Takata-Airbags

Dossier

Nach Airbag-Desaster: Takata-Manager gibt sich »zutiefst betrübt«

Dossier

Bildergalerien

Home
Aschaffenburger Traditionsunternehmen: (© Peter Rogowsky)

Von Petri bis Takata - eine Chronologie

19 Fotos
Montag, 26.06.2017
Fotograf: Main-Echo/dpa

Bildergalerie ansehen

Bildergalerien