Montag, 22.10.2018
Symbolbild: Reichsbürger (© Jochen Lübke (dpa))

Reichsbürger

Wer genau dem deutschen Phänomen der Reichsbürger zuzuordnen ist und wie viele Anhänger der Bewegung gefährlich sind, ist schwer einzuschätzen.
Auch in unserer Region gab es mehrere Verdachtsfälle.

Foto: Jochen Lübke (dpa)

Artikel

 1 2 3 
Aschaffenburg 08.05.2018

Harmlose Spinner oder reale Gefahr?

Das Buch "Die Reise ins Reich" von Tobias Ginsburg

Mit »ideologischer Katastrophentourismus« überschreibt Tobias Ginsburg die Einleitung zu seinem Buch. Die perfekte Umschreibung für das, was folgt: Der Autor nimmt den Leser zunächst mit in eine fremde Welt mit.

Weiterlesen
Aschaffenburg 08.05.2018

Harter Kern der »Reichsbürger«: 350 Bayern

Verfassungsschutz: Phänomen seit 2017 im Fokus des Landesamts

Manche fallen nur als Querulanten und Justizbehinderer auf, andere werden von Behörden als gefährlich eingestuft: Sogenannte Reichsbürger und Selbstverwalter sind ein Phänomen, das nicht neu ist, aber erst seit 2017 im Fokus des Verfassungsschutzes steht.

Weiterlesen
Aschaffenburg 30.04.2018

Tobias Ginsburg: Einblicke in die "Reichsbürger"-Szene

Wie über den Wahn Macht generiert wird

"Reichsbürger": Die Bewegung sei bloß ein Symptom, sagt Buchautor Tobias Ginsburg, der bei seinen Recherchen tiefe Einblicke in die Szene gewonnen hat. Der Verfassungsschutz hat das Phänomen seit vergangenem Jahr im Blick.

Weiterlesen
Nürnberg 04.10.2017

«Reichsbürger»: «Ich hatte nie die Absicht, jemanden zu verletzen»

Angeklagter hat sich in Nürnberg erstmals zu den Tatvorwürfen geäußert

Bisher hatte der Angeklagte im Nürnberger «Reichsbürger»-Prozess beharrlich geschwiegen - in einer jetzt aufgetauchten schriftlichen Erklärung äußert er sich erstmals persönlich zu den Tatvorwürfen. Vieles bleibt trotzdem weiterhin im Dunkeln.

Weiterlesen
Franken/Bayern 21.09.2017

Zeuge: «Reichsbürger» rechnete mit Polizeieinsatz

Mann erschoss Polizisten

«Ein paar von denen nehme ich mit»: Nach Angaben eines Zeugen soll das der sogenannte Reichsbürger wenige Tage vor dem tödlichen Polizeieinsatz über Beamte gesagt haben.

Weiterlesen
Franken/Bayern 24.08.2017

«Reichsbürger» wollte laut Anklage möglichst viele Polizisten töten

Waffe schussbereit gehalten

Der selbst ernannte «Reichsbürger» aus dem fränkischen Georgensgmünd wollte bei dem Einsatz in seinem Haus aus Sicht der Staatsanwaltschaft möglichst viele Polizisten verletzen oder töten.

Weiterlesen
Aschaffenburg 14.08.2017

Beleidigung im Gerichtssaal

Er soll­te 15 Eu­ro für Straf­zet­tel zah­len, nun muss ein 53-Jäh­ri­ger aus dem Kreis Aschaf­fen­burg für zehn Mo­na­te ins Ge­fäng­nis: Der Mann hat­te zwei Po­li­zis­ten, die ihn im Ja­nuar die­ses Jah­res in Haft neh­men woll­ten, Wi­der­stand ge­leis­tet, sie mit ei­nem Schür­ha­ken an­ge­grif­fen, ei­nen von ih­nen ver­letzt und bei­de be­lei­digt.

Weiterlesen
Aschaffenburg 14.08.2017

Wie »Reichsbürger« und »Selbstverwalter« Deutschland sehen

Fragen und Antworten: Wie sich die Anhänger organisieren und netzwerken - »Feststellung der Staatsangehörigkeit« kostet 70 Euro

Wertlose Ausweise, eine Vielzahl von selbst ernannten »Regierungen« und Waffen: Die Bewegung der »Reichsbürger« und »Selbstverwalter« ist unübersichtlich. Die wichtigsten Fakten und Einschätzungen im Überblick.

Weiterlesen
Aschaffenburg 13.08.2017

Ein Knall im Gerichtssaal

Für ein paar Se­kun­den zu­cken al­le im Saal zu­sam­men: ein Knall - nicht von ei­ner Schuss­waf­fe, son­dern von der klei­nen Holz­tür, die plötz­lich am Durch­gang zum Rich­ter­tisch zu­schlägt. Das Ge­räusch ir­ri­tiert, denn in der Ver­hand­lung vor dem Amts­ge­richt Aschaf­fen­burg geht es um rund drei Ki­lo Schieß­p­ul­ver und Muni­ti­on, die in Be­sitz ei­nes Man­nes wa­ren, der sich als »Selbst­ver­wal­ter« be­zeich­net.

Weiterlesen
Aschaffenburg 13.08.2017

Trittbrettfahrer, Widerstand, Aufstand im Krankenhaus

In un­se­rer Re­gi­on sind in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren meh­re­re Fäl­le be­kannt ge­wor­den, in de­nen sich mut­maß­li­che »Reichs­bür­ger« auf un­ter­schied­li­che Wei­se mit Staats­die­nern an­ge­legt oder ge­gen Ge­set­ze ver­sto­ßen ha­ben sol­len. Bei ei­ni­gen be­stä­tig­te sich der Ver­dacht, das Ge­dan­ken­gut der Be­we­gung zu­ver­t­re­ten, je­doch nicht.

Weiterlesen
Politik 13.08.2017

96 Strafanzeigen gegen Reichsbürger in drei Jahren

Verfassungsschutz

Von un­se­rer Re­dakteu­rin NI­NA LEN­HARDT
ASCHAF­FEN­BURG. Früh­er »Spin­ner« ge­nannt, heu­te un­ter Be­o­b­ach­tung des Ver­fas­sungs­schut­zes: »Reichs­bür­ger« und »Selbst­ver­wal­ter« sind kein neu­es Phä­no­men in Deut­sch­land, er­hal­ten aber ak­tu­ell ver­stärkt Auf­merk­sam­keit von Be­hör­den - auch in un­se­rer Re­gi­on.

Weiterlesen
Wasserlos 03.08.2017

Wasserlos: Reichsbürger randaliert im Krankenhaus

Auslöser war Streit mit Klinikmitarbeitern

Ei­gent­lich woll­ten die vier Po­li­zis­ten im Kran­ken­haus Was­ser­los am Di­ens­ta­gnach­mit­tag ei­nen St­reit sch­lich­ten. Doch ih­re An­we­sen­heit sorg­te für ei­ne wei­te­re Es­ka­la­ti­on. Für Da­vid Hock, der den Was­ser­lo­ser Stand­ort des Kli­ni­kums Aschaf­fen­burg-Al­zenau lei­tet, ist der Zwi­schen­fall mit ei­nem »Reichs­bür­ger« ei­ne »Sel­ten­heit«.

2 Kommentare Weiterlesen
Nürnberg 11.07.2017

Zweiter Polizist im Fall «Reichsbürger von Georgensgmünd» angeklagt

Dienstgeheimnisse verletzt

Nach den tödlichen Schüssen eines sogenannten Reichsbürgers auf einen Polizisten in Franken müssen sich drei Männer vor Gericht verantworten: Der Schütze selbst sowie zwei Polizeibeamte.

Weiterlesen
Alzenau 06.07.2017

Widerstand bei Kontrolle: Festnahme

Ein 53-Jäh­ri­ger hat sich am Mitt­woch in Hör­stein nach An­ga­ben der Po­li­zei mas­siv ge­gen ei­ne Ver­kehrs­kon­trol­le ge­wehrt. Das Au­to wur­de si­cher­ge­s­tellt und ein Er­mitt­lungs­ver­fah­ren ge­gen ihn ein­ge­lei­tet. Der Mann soll An­hän­ger der so­ge­nann­ten Reichs­bür­ger-Be­we­gung sein.

Weiterlesen
Franken/Bayern 26.06.2017

"Reichsbürger" muss wegen Mordes an Polizisten vor Gericht

Auch ein Polizist muss sich vor Gericht verantworten

Es war ein Routine-Einsatz, doch er endete tödlich: Ein sogenannter Reichsbürger erschießt in Franken einen Polizisten. Bald muss sich der mutmaßliche Schütze vor Gericht verantworten.

Weiterlesen
Franken/Bayern 21.06.2017

Schüsse von «Reichsbürger» - Anklage gegen Polizist teils abgelehnt

Die Verhandlung läuft

Bei einem Routineeinsatz erschoss ein sogenannter Reichsbürger in Franken einen SEK-Beamten. Der Schütze muss sich wohl bald wegen Mordes vor Gericht verantworten. Auch ein Polizist ist angeklagt - doch er kann nun aufatmen.

Weiterlesen
Franken/Bayern 09.06.2017

Viele «Reichsbürger» in Bayern sind schon straffällig geworden

Bis Ende März wurden ihnen 358 Schusswaffen entzogen

In Bayern leben rund 2700 Reichsbürger - und viele von ihnen haben sich in der Vergangenheit strafbar gemacht. Die Grünen fordern daher ein energischeres Einschreiten.

Weiterlesen
Berlin (dpa) 22.05.2017

Verfassungsschutz: 12 600 Reichsbürger bundesweit

Die Szene der sogenannten Reichsbürger wächst. Das Bundesamt für Verfassungsschutz rechnet ihr inzwischen 12 600 Personen zu, wie die Behörde mitteilte. 700 davon seien Rechtsextremisten.

Weiterlesen

Artikel

 1 2 3