Samstag, 17.11.2018

Regionalvermarkter

Artikel

 1 2 
Alzenau 18.10.2016

Hausmetzgerladen Holger Heeg in Alzenau

Der Weg zum Hahnenkammhof lohnt sich. Hier, idyllisch zwischen Feldern etwas außerhalb der Stadtmittte von Alzenau, hat sich Metzgermeister Holger Heeg seinen Kindheitstraum erfüllt. Schon als kleiner Junge wollte er in diesem Beruf arbeiten. “Fleisch ist für mich Lebenskraft.“ In seinem Hausmetzgerladen setzt er die Tradition des Metzgerhandwerks fort - mit Hausmacherspezialitäten bester Qualität aus eigener Schlachtung.

Jeden Montag ist Schlachttag. Nur das Fleisch artgerecht gehaltener Rinder und Schweine von Bauerhöfen aus der nächsten Umgebung wird verarbeitet. „Ich komme aus Unterfranken und produziere für die Unterfranken“, bekennt sich Holger Heeg zur Region. Die Kunden kommen dabei nicht nur aus der nahen Umgebung von Alzenau zu ihm, sondern sogar aus Hanau und Seligenstadt.

Weiterlesen
Mömbris 03.10.2016

Mit Leib und Seele für die Region

Metzgermeister Horst Cibis fertigt in seinem Familienbetrieb Fleisch- und Wurstwaren nach alter, handwerklicher Tradition - bereits in dritter Generation. Die Basis für die gleichbleibend gute Qualität ist hochwertiges Fleisch: Die Tiere wachsen bei Landwirten im Kahlgrund auf. Sie werden artgerecht gehalten und mit Heu, Getreide und Mais der eigenen Felder aus der Umgebung gefüttert, ergänzt durch Mineralstoffe und Hülsenfrüchte. Verzichtet wird auf Antibiotika.

Lange Wege zum Schlachthof bleiben den Tieren erspart, da Cibis als EU-zertifizierter Betrieb selbst schlachten darf. »Wir verarbeiten das schlachtwarme Fleisch ungestresster Tiere, die sich vorher bei uns im Stall ausruhen konnten. Der Geschmack ist eindeutig aromatischer und intensiver. Besonders beliebt ist unser Kesselfleisch, das wir gleich nach der Schlachtung montags anbieten«, berichtet Geschäftsinhaber Horst Cibis.

Weiterlesen
Aschaffenburg 04.07.2016

Vereinte Kräfte der Milchbauernfamilie Hock

Seit über 25 Jahren verkauft Familie Hock ihre Produkte im eigenen Hofladen. Und immer mehr Kunden schätzen die Vorteile der Direktvermarktung mit Produkten aus der Region und nachhaltiger Landwirtschaft. Auf dem Schweinheimer Elterhof stehen dabei Milchprodukte im Zentrum - von frischer Trinkmilch bis hin zu aromatischen Rohmilchkäse oder Kochkäse.

An der sogenannten Milchtankstelle können die Kunden zudem rund um die Uhr selber hochwertige Rohmilch zapfen. Weder pasteurisiert noch homogenisiert, eignet sich die tatsächlich noch zur eigenen Herstellung von Dickmilch und Co.. Mit dem Automaten und dem seltenen Angebot hat der Familienbetrieb auf die aktuelle Milchpreiskrise reagiert - eine Krise, die die Existenz der ganzen Branche gefährdet. „Die niedrigen Milchpreise drücken aufs Konto und zugleich aufs Gemüt. Wir mussten uns etwas einfallen lassen“, erklärt Seniorchef Adolf Hock, der gemeinsam mit seinem Sohn Mathias den Hof führt.

Weiterlesen
Schweinheim 06.04.2015

Milch & Mehr

Regional und fair – dieses Motto hat sich Familie Brunner auf die Fahnen ihres Betriebs geschrieben. In ihrem Bauernhofladen »Milch & Mehr« finden Kunden Lebensmittel bester Qualität aus der Region. Ein Schwerpunkt liegt auf Milch- und Milchprodukten vom eigenen Hof: Das ist zunächst einmal frische Milch von 80 hofeigenen Kühen. Dazu kommen selbst hergestellter Joghurt und Käse. »Unbehandelte Milch hat einen einzigartigen Geschmack«, sagt Susanne Brunner, Herz und Seele des Hofladens. Mit Rat und Tat steht sie den Kunden zur Seite und beantwortet jederzeit gerne Fragen zum Sortiment. Das persönliche Gespräch gehört bei Regionalvermarktern schließlich fest dazu.

Weiterlesen

Artikel

 1 2