Donnerstag, 15.11.2018
Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

Das Klinikum als wichtige Patientenversorgung vor Ort in Aschaffenburg und Alzenau gerät immer immer in die Diskussion.....

Foto: Klemt/Klinikum/Gregor/Grafik: Reis

Artikel

 1 2 
Aschaffenburg 24.10.2018

Studiengang für Hebammen vor Ort angeregt

Hochschule Aschaffenburg könnte Klinikum unterstützen

Ei­ne aka­de­mi­sche Aus­bil­dung von Hebam­men an der Hoch­schu­le Aschaf­fen­burg und ei­ne an­ge­mes­se­ne För­de­rung von Kran­ken­haus-In­ves­ti­tio­nen durch den Frei­staat Bay­ern: Das sind zwei Wün­sche der Kli­ni­kum-Ge­schäfts­lei­te­rin Ka­trin Rei­ser, die sie am Mon­ta­g­a­bend im Aschaf­fen­bur­ger Stadt­rat be­kräf­tigt hat.

Weiterlesen
Aschaffenburg-Stadt 23.10.2018

Hintergrund: Bedeutung des Klinikums Aschaffenburg-Alzenau für die Region gewürdigt

Als Kern­stück der kom­mu­na­len Selbst­ver­wal­tung hat Ober­bür­ger­meis­ter Klaus Her­zog am Mon­tag das Kli­ni­kum Aschaf­fen­burg-Al­zenau be­zeich­net. Die Po­li­tik in Stadt und Land­kreis Aschaf­fen­burg sei da­her be­seelt vom Wunsch, den Kran­ken­haus­be­trieb in kom­mu­na­ler Hand zu be­hal­ten.

Weiterlesen
Aschaffenburg 19.10.2018

Klinikum Aschaffenburg-Alzenau meldet 30 Betten ab

Engpass beim Personal

Das Kli­ni­kum Aschaf­fen­burg-Al­zenau sieht sich we­gen kurz­fris­ti­ger Krank­heits­fäl­le da­zu ge­zwun­gen, 30 Bet­ten von der Ver­sor­gung ab­zu­mel­den.

Weiterlesen
Aschaffenburg 28.08.2018

Kinder- und Jugendpsychiatrie Aschaffenburg: Wenn München zahlt, kann's losgehen

Notwendiger Ausbau für mehr als acht Millionen Euro wird nicht vor dem Jahr 2020 beginnen

Nie­mand be­st­rei­tet, dass die­ses Pro­jekt not­wen­dig ist: Die Kin­der- und Ju­gend­psy­ch­ia­trie (KJP) am Aschaf­fen­bur­ger Kli­ni­kum soll aus­ge­baut und er­wei­tert wer­den.

Weiterlesen
Aschaffenburg 28.08.2018

Depression auf dem Vormarsch – auch unter jungen Menschen in der Region

70 Pro­zent der Pa­ti­en­ten in der Aschaffenburger Kin­der- und Ju­gend­psy­ch­ia­trie haben Suizidversuch hinter sich

Die Zahl ist er­sch­re­ckend: Bei 70 Pro­zent der Pa­ti­en­ten in der Kli­nik für Kin­der- und Ju­gend­psy­ch­ia­trie am Aschaf­fen­bur­ger Kli­ni­kum gibt es in ih­rer Vor­ge­schich­te ei­nen Sui­zid­ver­such.

Weiterlesen
ASCHAFFENBURG. 24.08.2018

"Der Professorentitel wird wahrgenommen"

Chefarzt am Klinikum Aschaffenburg-Alzenau über akademische Titel

Mit aka­de­mi­schen Ti­teln ist das so ei­ne Sa­che: Un­se­re Re­dak­ti­on ver­zich­tet weit­ge­hend auf ih­re Nen­nung; es sei denn, sie sind wich­tig da­für, um die Aus­sa­gen ei­nes Ge­spräch­s­part­ners bes­ser ein­ord­nen und ver­ste­hen zu kön­nen. Un­zwei­fel­haft spie­len sie aber auch au­ßer­halb en­ger aka­de­mi­scher Zir­kel ei­ne Rol­le, et­wa in der Be­rufs­welt.

Weiterlesen
Aschaffenburg 23.08.2018

Abrechnungsbetrug am Klinikum? Ermittlungen dauern an

Vier Monate nach Durchsuchung

Vier Mo­na­te nach der Durch­su­chung im Kli­ni­kum Aschaf­fen­burg we­gen des Ver­dachts auf Ab­rech­nungs­be­trug dau­ern die Er­mitt­lun­gen an. "Die Er­mitt­lun­gen sind um­fang­reich und wer­den noch ei­ne ge­rau­me Zeit in An­spruch neh­men", teil­te And­reas Cantz­ler, Ober­staats­an­walt an der Staats­an­walt­schaft Hof, auf An­fra­ge un­se­res Me­di­en­hau­ses mit.

Weiterlesen
Aschaffenburg 13.08.2018

Eine Doppelspitze fürs Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

Neben Reiser zweite Geschäftsführung

Das Kli­ni­kum Aschaf­fen­burg-Al­zenau be­kommt ei­ne Dop­pel­spit­ze: Katrin Reiser (52) soll durch einen zweiten Geschäftsführer oder eine zweite Geschäftsführerin entlastet werden.

Weiterlesen
Aschaffenburg 03.05.2018

Regionale Notaufnahmen in Gefahr?

Medizin: Neue Vorgaben könnten Folgen haben - Grünen-Politiker fragt nach

Ste­hen Not­auf­nah­men in der Re­gi­on vor dem Aus? Die­se Sor­ge hat Ste­fan Wa­ge­ner, Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der Grü­nen im Aschaf­fen­bur­ger Stadt­rat. Grund sind die neu­en An­for­de­run­gen für Not­auf­nah­men, die der Ge­mein­sa­me Bun­des­aus­schuss (GBA) be­sch­los­sen hat, dar­un­ter Fach­ab­tei­lun­gen oder In­ten­siv­bet­ten.

Weiterlesen
Aschaffenburg 10.04.2018

Bereitschaftspraxis am Klinikum: "Nach turbulentem Start gut eingespielt"

Seit sechs Wochen in Betrieb

Ob ho­hes Fie­ber oder Brech­durch­fall: Wer au­ßer­halb der Sprech­stun­den des Haus­arz­tes akut aber nicht le­bens­be­droh­lich krank wird, muss sich seit En­de Fe­bruar an die Be­reit­schafts­pra­xis der Ärz­te am Kli­ni­kum Aschaf­fen­burg wen­den. Statt wie früh­er in wech­seln­den Pra­xen, ver­se­hen die Ärz­te nun an die­ser fes­ten An­lauf­s­tel­le ih­ren Di­enst.

Weiterlesen
Aschaffenburg 01.02.2018

Defizit des Klinikums Aschaf­fen­burg-Al­zenau klettert auf sechs Millionen Euro

Geplant waren nur vier Millionen Euro Zuschuss

Das Be­triebs­de­fi­zit des Kli­ni­kums Aschaf­fen­burg-Al­zenau ist 2017 höh­er aus­ge­fal­len als er­war­tet: Wie der Aschaf­fen­bur­ger Fi­nanz­re­fe­rent Mein­hard Gru­ber bei den Etat­be­ra­tun­gen des Stadt­rats be­rich­te­te, lag der Zu­schuss­be­darf der bei­den Kran­ken­häu­ser bei sechs Mil­lio­nen Eu­ro. Ge­plant wa­ren vier.

Weiterlesen
Aschaffenburg 04.12.2017

Zusammen für Frauen und Babys

Medizin: Michael Schrauder leitet seit Oktober die Frauenklinik am Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

Die­ser An­ruf ist Mi­cha­el Schrau­der wich­tig. Mit­ten im In­ter­view lässt sich der Che­f­arzt der Frau­en­k­li­nik am Kli­ni­kum Aschaf­fen­burg-Al­zenau mit ei­ner nie­der­ge­las­se­nen Gy­nä­ko­lo­gin ver­bin­den, um ihr zu sa­gen, dass es ih­rer Pa­ti­en­tin nach der Ope­ra­ti­on gut ge­he. »Die nie­der­ge­las­se­nen Kol­le­gen sind in der Be­hand­lung da­bei und nicht au­ßen vor«, er­läu­tert er sein Ver­ständ­nis von Zu­sam­men­ar­beit.

Weiterlesen
Aschaffenburg 04.08.2017

3,5 Millionen Euro Minus im Klinikum

Das Kli­ni­kum Aschaf­fen­burg-Al­zenau hat auch 2016 ro­te Zah­len ge­schrie­ben. Am Frei­tag wur­de der Jah­res­ab­schluss vor­ge­s­tellt, wo­bei es ein No­vum gab: Da der Kli­nik­be­trieb im ver­gan­ge­nen Jahr in ei­ne ge­mein­nüt­zi­ge GmbH aus­ge­g­lie­dert wor­den war, gab es für die­se so­wie den Zweck­ver­band ge­son­der­te Ab­schlüs­se.

Weiterlesen
Aschaffenburg 02.07.2016

Klinikum: Lob trotz dickem Defizit

Das Kli­ni­kum Aschaf­fen­burg-Al­zenau hat im Jahr 2015 ein Mi­nus von 3,8 Mil­lio­nen Eu­ro ver­bucht. Dass es in der Zweck­ver­bands­ver­samm­lung am Frei­tag den­noch Lob für Ge­schäfts­lei­te­rin Ka­trin Rei­ser und die Kli­nik­be­leg­schaft gab, lag da­ran, dass ur­sprüng­lich ein noch sch­lech­te­res Er­geb­nis (Mi­nus 4,2 Mil­lio­nen Eu­ro) er­war­tet wor­den war.

Weiterlesen
Prio-1-Artikel 26.11.2015

Wartezeit, Zweifel an der Behandlung, Personal und Kommunikation

Eine Auswahl der Aspekte, die unseren Lesern auf den Nägeln brennen

Nach dem Artikel zum Klinikum Aschaffenburg haben sich viele Leser bei uns gemeldet. Wir haben eine Auswahl der Themen zusammengestellt, die Patienten und Angehörige beschäftigen.

Weiterlesen
Aschaffenburg 25.11.2015

Das sagen unsere Leser zum Klinikum Aschaffenburg

Viel Lob und viel Kritik

Die Le­s­er­zu­schrif­ten, An­ru­fe oder Kom­men­ta­re be­le­gen ein­drucks­voll, wie sehr die Men­schen in der Re­gi­on das The­ma Be­hand­lungs­qua­li­tät im Kran­ken­haus be­schäf­tigt. Aus­lö­ser war un­ser Bei­trag am 5. No­vem­ber über den bei­spiel­haf­ten Um­gang des Kli­ni­kums Aschaf­fen­burg mit Be­schwer­den.

1 Kommentar Weiterlesen
Aschaffenburg 25.11.2015

Die Tücken der Qualitätsbewertung von Krankenhäusern

Hat das Aschaf­fen­bur­ger Kli­ni­kum ein Qua­li­täts­pro­b­lem? Die Be­rich­te der Pa­ti­en­ten ge­ben kein ein­heit­li­ches Bild, die Kli­nik­lei­tung er­läu­tert Hin­ter­grün­de, um Be­schwer­den zu ent­kräf­ten, und die Su­che nach un­ab­hän­gi­gen In­for­ma­tio­nen er­weist sich als tü­ckisch.

Weiterlesen
Brand in Aschaffenburger Klinikum 24.01.2013

Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Dass et­was im Kli­ni­kum pas­siert war, ahn­te Her­mann Kun­kel schon, als sein Han­dy kurz vor 2 Uhr in der Nacht zum Mitt­woch klin­gel­te. Er ist als tech­ni­scher Lei­ter un­ter an­de­rem für die Be­trieb­s­tech­nik am Ha­sen­kopf zu­stän­dig. »In der Regel passiert es einmal im Jahr, dass ich nachts angerufen werde. Ich werde nur alarmiert, wenn die Bereitschaft etwas nicht alleine schafft.« Genau das war am frühen Mittwochmorgen der Fall:

Weiterlesen

Artikel

 1 2