Sonntag, 21.10.2018
Jazz & Crime Festival (© Björn Friedrich)

Jazz Crime Festival Aschaffenburg

Krimis treffen auf Musik: Wir begleiten das "Jazz & Crime Festival", das Klaus Appel alljährlich im Januar an ungewöhnlichen Orten auf die Bühne bringt.

Foto: Björn Friedrich

Artikel

Aschaffenburg 24.01.2018

Literarischer Ausflug in die Unterwelt

Jazz & Crime Festival: Dieter Wölm liest im Hörsaal der Pathologie aus »Weinmordrache«

Schwer­mü­ti­ge Sa­xo­phon-Klän­ge, grau­sig zu­ge­rich­te­te Mord­op­fer und ein ein­sa­mer, trau­rig bli­cken­der Da­ckel: Der drit­te Abend des Jazz & Cri­me Fes­ti­vals war ge­prägt von ei­ner gru­se­lig-me­lan­cho­li­schen Stim­mung. Da­zu trug auch der Ort bei, an dem die von Klaus Ap­pel und Flip­po Sta­ab mu­si­ka­lisch um­rahm­te Le­sung des Kri­mi-Au­tors Die­ter Wölm statt­fand: der Hör­saal der Pa­tho­lo­gie im Kli­ni­kum.

Weiterlesen
Aschaffenburg 21.01.2018

Jazz & Crime Festival: Die toten Künstler von Ascheberg

Frühschoppen mit Peter Freudenberger und den Fischergass' Jazzern

Mit ei­nem ent­spann­ten Früh­schop­pen ha­ben der Aschaf­fen­bur­ger Au­tor Pe­ter Freu­den­ber­ger und die Fi­scher­gass’ Jaz­zer am Sonn­tag das Jazz & Cri­me Fes­ti­val er­öff­net. Vor rund 100 Be­su­chern las Freu­den­ber­ger Pas­sa­gen aus ei­nem noch un­ver­öf­f­ent­lich­ten Kri­mi.

Weiterlesen
Aschaffenburg 15.12.2017

Killer, Kunst und Ebbelwoi

Das sieb­te Aschaf­fen­bur­ger Jazz & Cri­me-Fes­ti­val vom 21. bis 27. Ja­nuar ist ein be­son­de­res: Letzt­mals steht am Don­ners­tag, 25. Ja­nuar, der Ge­richts­saal des Jus­tiz­ge­bäu­des als ein Ver­an­stal­tung­s­ort für die be­lieb­te Li­te­ra­tur- und Mu­si­k­rei­he zur Ver­fü­gung.

Weiterlesen
Aschaffenburg 26.01.2017

»Finstere Geschäfte« auf der Polizeidienststelle

Will man wir­k­lich wis­sen, welch »Fins­te­re Ge­schäf­te« die So­zial­ar­bei­te­rin Le­na Bo­row­ski in Cor­ne­lia Härtls gleich­na­mi­gen Buch auf­deckt? Als die Au­to­rin vor­liest, was dem Mäd­chen Suni­ta von Men­schen­händ­lern an­ge­tan wird, herrscht Gr­a­bess­s­til­le im Un­ter­richts­raum der Aschaf­fen­bur­ger Po­li­zei­in­spek­ti­on. Der »Jazz & Cri­me«-Abend am Mitt­woch ist de­fini­tiv mehr als un­ter­halt­sam.

Weiterlesen
Aschaffenburg 24.01.2017

Martini statt Weizenbier

Ei­nen äu­ßerst un­ter­halt­sa­men zwei­ten Abend des noch bis 28. Ja­nuar lau­fen­den Jazz & Cri­me-Fes­ti­vals er­leb­ten die Be­su­cher am Mon­tag im aus­ver­kauf­ten und (im Sin­ne des Fes­ti­vals?) kri­mi­nell eng be­stuhl­ten Aschaf­fen­bur­ger Hof­gar­ten-Ka­ba­rett.

Weiterlesen
Aschaffenburg 22.01.2017

Mord in der Kunstszene

»In ar­te vo­lup­tas« lau­tet das Mot­to der Schla­raf­fia, »In der Kunst liegt das Vergnü­gen.« So pass­te es, dass die Ve­r­ei­ni­gung ih­re Rä­um­lich­kei­ten für die Er­öff­nungs­ver­an­stal­tung des Jazz & Cri­me-Fes­ti­vals am Sonn­tag­vor­mit­tag zur Ver­fü­gung ge­s­tellt hat.

Weiterlesen
Aschaffenburg 25.01.2016

Furioses Miteinander von Mord und Musik

Der Ro­man passt sehr gut an die­sem Sams­tag Abend. Win­ter­li­che Käl­te hat die Be­su­cher be­g­lei­tet auf ih­rem Weg ins Aschaf­fen­bur­ger Stadt­thea­ter. Zum Ab­schluss des fünf­ten Jazz & Cri­me Fes­ti­vals ist Eli­sa­beth Herr­mann ge­kom­men, mit­ge­bracht hat sie ih­ren Kri­mi »Der Schnee­gän­ger«. Für mör­de­ri­schen Jazz sor­gen Klaus Ap­pel und sei­ne Mu­si­ker.

Weiterlesen
Aschaffenburg 25.01.2016

Ein Triple-Mord für die Zeitungsauflage

Mit­ten auf der his­to­ri­schen Sch­nell­gang­pres­se Brun­hild hat es ge­le­gen, das ers­te Op­fer des Che­f­re­dakteurs, der doch im­mer nur ei­nes im Sinn hat­te: mit auf­re­gen­den Schlag­zei­len die Aufla­ge sei­ner Zei­tung in die Höhe sch­nel­len zu las­sen.

Weiterlesen
Aschaffenburg 23.01.2016

Mörderisches »Gebabbel«

Von un­se­rem Mit­ar­bei­ter Ernst Bäp­p­ler

Drei 70-jäh­ri­ge Da­men sit­zen im Ca­fé Hench und ge­ste­hen sich ih­re Ge­lüs­te. Die ei­ne hat­te jüngst aus Heißh­un­ger »e ganz Dutt Pom­mes« ver­drückt und die an­de­re »fünf Stü­cker Schwaz­z᠆wäl­der Kersch­tort hin­ner­nan­ner«. Die Drit­te im Bun­de in­des malt ge­nüss­lich aus, wie sie »ihr‘m Siech­fried die Brat­pann ib­bern Kopp ge­h­a­che« hat, weil er ihr »uff die Ner­ve« ging.

Weiterlesen
Aschaffenburg 21.01.2016

Teufelsrituale, Wichtelweiber und besondere Töne

Ob das grel­le Blitz­licht im Auf­zug zur Pa­tho­lo­gie wohl schon Teil der Ins­ze­nie­rung ist? Da­zu die lan­gen, jen­seits der Sp­rech- und Be­suchs­stun­den men­schen­lee­ren Flu­re im Kli­ni­kum, die ste­ril ge­ka­chel­ten Wän­de im Hör­saal? Die Na­cken­haa­re stel­len sich lang­sam auf…

Weiterlesen
Aschaffenburg 19.01.2016

Französische Melodien zu französischen Todesfällen

Es ist ein ge­lun­ge­nes Zu­sam­men­spiel von Mu­sik und Text, von Jazz & Cri­me, ganz wie es das eta­b­lier­te Fes­ti­val ver­spricht. Am frühen Sonn­ta­g­a­bend ist der Aschaf­fen­bur­ger Hof­gar­ten bis auf den letz­ten Platz ge­füllt. Zum ers­ten Mal wird die­se Büh­ne ein­be­zo­gen, zum ers­ten Mal nimmt die Aschaf­fen­bur­ger Kri­mi­au­to­rin Ju­lie Mas­son teil, ge­mein­sam mit Pa­lou­se und Klaus Ap­pel.

Weiterlesen

Artikel