Donnerstag, 20.09.2018

H&M Lager Großostheim

Artikel

GROSSOSTHEIM. 16.05.2018

Zentrallager Großostheim: Sozialplan bei H&M erkämpft

Standort mit 321 Beschäftigten schließt – Abfindungen

Gu­te Nach­rich­ten für die 321 Be­schäf­tig­ten im H&M-Zen­tral­la­ger in Großost­heim, das En­de Ju­ni wohl sch­lie­ßen wird. Nach acht­mo­na­ti­gem Rin­gen hat sich der Be­triebs­rat mit der schwe­di­schen Tex­til­ket­te auf den Ab­schluss ei­nes um­fas­sen­den In­ter­es­sen­aus­g­lei­ches und So­zial­pla­nes ge­ei­nigt.

Weiterlesen
Großostheim 22.03.2018

Kampf um H&M-Zentrallager: Wieder Streik in Großostheim

Vor dem Start der zweiten Verhandlungsrunde über ein Zuknftskonzept hatte die Gewerkschaft Verdi zum Streik aufgerufen. Rund 330 Arbeitsplätze sind betroffen.

Der Kampf um die Zukunft des H&M-Zentrallagers in Großostheim geht in die nächste Runde. Vor dem Start der zweiten Verhandlungsrunde hatte die Gewerkschaft Verdi zum Streik aufgerufen. Rund 330 Arbeitsplätze sind betroffen.

Weiterlesen
Großostheim 09.01.2018

Noch keine Kündigungen in H&M-Lager

Die Ge­werk­schaft Ver­di will er­rei­chen, dass der Tex­til­kon­zern H&M die 330 Mit­ar­bei­ter des zur Sch­lie­ßung vor­ge­se­he­nen Zen­tral­la­gers in Großost­heim (Kreis Aschaf­fen­burg) bis En­de 2018 be­zahlt. Der­zeit sei­en noch kei­ne Mit­ar­bei­ter ge­kün­digt wor­den, sag­te Ver­di-Se­k­re­tär Pe­ter Kö­n­ig am Di­ens­tag auf An­fra­ge der Re­dak­ti­on.

Weiterlesen
Grossostheim/hamburg 05.01.2018

Vertrag gekündigt: H&M Großostheim vor dem Aus

Konzern spricht von »Pro-forma«-Schritt

Das Aus für das H&M-Zen­tral­la­ger in Großost­heim (Kreis Aschaf­fen­burg) mit 330 Mit­ar­bei­tern rückt näh­er: Der Mo­de­kon­zern und der ört­li­che Ver­mie­ter Wi­de­flex be­stä­tig­ten am Frei­tag übe­r­ein­stim­mend auf An­fra­ge, dass der Miet­ver­trag ge­kün­digt wor­den sei. Da­mit wür­den die drei Hal­len mit 18 000 Quad­r­at­me­ter Grund­fläche spä­tes­tens En­de 2018 frei.

Weiterlesen
Großostheim 19.12.2017

2800 Unterschriften für H&M-Standort in Großostheim

Über 300 Arbeitsplätze betroffen

Für den Er­halt des H&M-La­ger­stand­orts in Großost­heim wur­den mehr als 2800 So­li­da­ri­täts­un­ter­schrif­ten ge­sam­melt. Das hat die Ge­werk­schaft Ver­di mit­ge­teilt.

Weiterlesen
Großostheim 24.11.2017

H&M lehnt Runden Tisch mit Reuter ab

Zu ei­nem Run­den Tisch, an dem der Er­halt der Ar­beits­plät­ze im H&M-Zen­tral­la­ger be­ra­ten wer­den soll­te, ist es am 20. No­vem­ber nicht ge­kom­men. Das vom Aschaf­fen­bur­ger Land­rat Ul­rich Reu­ter an­ge­reg­te Ge­spräch ist nach ei­ner Ab­sa­ge der Ge­schäfts­füh­rung der H&M-Lo­gis­tik aus­ge­fal­len.

Weiterlesen
Großostheim 31.08.2017

H & M-Lager offenbar vom Aus bedroht

Die Zei­chen meh­ren sich, dass der schwe­di­sche Mo­de­kon­zern H & M sein Zen­tral­la­ger in Großost­heim (Kreis Aschaf­fen­burg) mit 344 Be­schäf­tig­ten sch­lie­ßen will. Der Ver­mie­ter, die Großost­hei­mer Fir­ma Wi­de­flex, teil­te am Don­ners­tag auf Re­dak­ti­on­s­an­fra­ge mit, ein H&M-Ver­t­re­ter aus Ham­burg ha­be te­le­fo­nisch an­ge­kün­digt, den Ver­trag kün­di­gen zu wol­len.

Weiterlesen
Aschaffenburg 20.07.2017

H&M-Mitarbeiter streiken für bessere Bezahlung

Knapp 100 Be­schäf­tig­te des Mo­de­un­ter­neh­mens H&M ha­ben am Don­ners­tag­vor­mit­tag vor der Aschaf­fen­bur­ger Ci­ty-Ga­le­rie für ei­ne bes­se­re Be­zah­lung de­mon­s­triert.

Weiterlesen
Aschaffenburg/ Großostheim 07.05.2011

Im Streik für eine »kräftige Erhöhung«

Das Großostheimer Zentrallager des schwedischen Textilkonzerns Hennes und Mauritz (H & M) wird seit gestern bestreikt. Vor der Aschaffenburger City-Galerie forderten etwa 50 Mitarbeiter eine »kräftige Erhöhung« der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen. Am Mittwoch war die erste Tarifverhandlung für die rund 330 000 Beschäftigten im bayerischen Einzelhandel ergebnislos zu Ende gegangen.

Weiterlesen

Artikel