Mittwoch, 19.09.2018

Gartenträume

Artikel

Kreuzwertheim 27.08.2018

"Ich brauche Blumen um mich"

Gus­ti Kirch­hoff hat zwei gro­ße Lei­den­schaf­ten: Die ei­ne ist Sch­rei­ben, un­se­re Le­ser ken­nen sie von der Ko­lum­ne "Gus­tis Ge­dan­ken", die an­de­re ihr Gar­ten. "Manch­mal den­ke ich mir mor­gens, heu­te gehst Du nur ei­ne hal­be Stun­den rein - dann kom­me nach drei Stun­den erst wie­der raus", sagt die 82-Jäh­ri­ge und er­gänzt: "Er macht viel Freu­de, aber auch sehr viel Ar­beit."

Weiterlesen
Wertheim 23.08.2018

Auf 100 Quadratmetern botanisch austoben

"Hier, der La­ven­del ge­fällt mir die­ses Jahr be­son­ders", sagt Ni­co­le Kaf­fen­ber­ger. Sie zer­reibt ei­ne Blü­te zwi­schen Zei­ge­fin­ger und Dau­men, sch­ließt die Au­gen, at­met durch die Na­se. "Wahn­sinn, oder?" Die 38-Jäh­ri­ge hat sich im Wert­hei­mer Stadt­teil Ei­chel ein klei­nes Gar­ten­pa­ra­dies ge­zau­bert - di­rekt ne­ben der Haupt­stra­ße.

Weiterlesen
Kreuzwertheim 22.08.2018

Die Fürstin greift selbst zur Rosenschere

Auch wenn der Ra­sen in die­sem Som­mer mehr braun als grün ist und die Buchs­baum­he­cke an man­chen Stel­len dürr da­steht, ist der fürst­li­che Gar­ten in Kreuz­wert­heim trotz­dem ei­ne grü­ne In­sel mit­ten im Ort. "Vi­el­leicht soll­ten wir nur noch Pal­men pflan­zen, die hal­ten die Wit­te­rung wahr­schein­lich bes­ser aus", sagt da­zu Eli­sa­beth Fürs­tin zu Löw­en­stein-Wert­heim-Freu­den­berg, als sie in ih­ren zwei Hektar gro­ßen Park hin­ter dem Sch­loss in Kreuz­wert­heim blickt.

Weiterlesen
MAIN-SPESSART. 22.08.2018

Besuch von Bienen und Spechten

Zwei »Ho­tels« bie­tet Con­ni Sch­los­ser von der Kreis­grup­pe Main-Spess­art des Bun­des Na­tur­schutz zu­hau­se in Markt­hei­den­feld »ih­ren« In­sek­ten an.

Weiterlesen
Wertheim 19.08.2018

Insektenparadies auf 400 Quadratmetern

Das Ge­län­de des Obst- und Gar­ten­bau­ve­r­eins in Sach­sen­hau­sen ist nicht nur ein Pflan­zen-, son­dern auch ein Tier­pa­ra­dies. Ne­ben vie­len Nutzpflan­zen ha­ben die Ve­r­eins­mit­g­lie­der in die­sem Jahr erst­mals auch zwei Wild­blu­men­wie­sen ein­ge­sät.

Weiterlesen
Frammersbach 17.08.2018

Wie aus dem Hamster Kakteen wurden

Die Lei­den­schaft für Pflan­zen hat bei Ar­min Preuss au­ßer­ge­wöhn­lich be­gon­nen: »Ich wünsch­te mir zur Kom­mu­ni­on ei­nen Hams­ter. Das war mei­ner Mut­ter nicht recht«, er­in­nert sich der Fram­m­ers­ba­cher. Sie ha­be ge­sagt: »Ver­such`s mal mit ei­nem Kak­tus.« Da­mit war Preuss' Sam­mel­lei­den­schaft ge­bo­ren.

Weiterlesen
Kreuzwertheim 13.08.2018

Gegen vieles ist ein Kraut gewachsen

Kräutergarten mit Heilpflanzen in Kreuzwertheim

Wer sich dem Kräu­ter­gar­ten an Schae­fer's Apo­the­ke in Kreuz­wert­heim näh­ert, dem steigt ein wür­zig-fri­scher Duft in die Na­se. In dem rund 70 Quad­r­at­me­ter gro­ßen Gar­ten wach­sen Kräu­ter, die in Arznei­en ver­wen­det wer­den.

Weiterlesen
Karbach 10.08.2018

Der Garten in der Karbacher Gartenstraße

Bei den Laudenbachers darf es auch Topinambur sein

No­men est omen: Wer in der Gar­ten­stra­ße wohnt, wie Jo­sef Lau­den­ba­cher in Kar­bach, soll­te tun­lichst ei­nen grü­nen Dau­men ha­ben. Und so ist es auch bei dem 73-jäh­ri­gen Rent­ner, der zu­sam­men mit sei­ner Frau Re­si (72) die Blu­men- und Ge­mü­se­bee­te rund ums Ei­gen­heim pf­legt.

Weiterlesen
Werbach 08.08.2018

Aus Wildnis ein Paradies geschaffen

Schon zwei­mal seit dem 16. Jahr­hun­dert ist der Gar­ten der Burg über Gam­burg auf­ge­baut wor­den und auch wie­der ver­fal­len. Seit nun­mehr bald 35 Jah­ren ist ein ein­zel­ner Gärt­ner da­mit be­schäf­tigt, die­sen Gar­ten ein drit­tes Mal er­ste­hen zu las­sen.

Weiterlesen
Main-Spessart. 31.07.2018

"Mehr Mut zur Wildnis"

Thu­ja­he­cken, der wöchent­lich ge­mäh­te Ra­sen, Rho­do­dend­ren, Edel­ro­sen, Sicht­schutz­zäu­ne, Ga­bio­nen und ste­ri­le Flächen mit Rin­den­mulch oder Granit­s­p­lit. "In so ei­ner Stein­wüs­te su­chen In­sek­ten und Vö­gel meist ver­ge­bens nach Nah­rung", sagt der Kreis­vor­sit­zen­de vom Lan­des­bund für Vo­gel­schutz in Bay­ern (LBV), Hart­wig Brön­ner.

Weiterlesen
Main-Spessart. 31.07.2018

"Mehr Mut zur Wildnis"

Thu­ja­he­cken, der wöchent­lich ge­mäh­te Ra­sen, Rho­do­dend­ren, Edel­ro­sen, Sicht­schutz­zäu­ne, Ga­bio­nen und ste­ri­le Flächen mit Rin­den­mulch oder Granit­s­p­lit. "In so ei­ner Stein­wüs­te su­chen In­sek­ten und Vö­gel meist ver­ge­bens nach Nah­rung", sagt der Kreis­vor­sit­zen­de vom Lan­des­bund für Vo­gel­schutz in Bay­ern (LBV), Hart­wig Brön­ner.

Weiterlesen
Main-Spessart. 27.07.2018

Über Glauben und Leben nachdenken

In der Bi­bel kom­men vie­le Pflan­zen vor. So vie­le, dass es für ei­nen gan­zen Gar­ten reicht, ei­nen Bi­bel­gar­ten. Wie an der Au­f­er­ste­hungs­kir­che in Lohr. Dort küm­mert sich Ruth Zai­ser mit gro­ßer Hin­ga­be um das Wach­sen und Gedei­hen.

Weiterlesen
Wertheim 26.07.2018

Bananen verströmen Urlaubsflair

Thilo Winkelmann hat in seinem Garten in Eichel Bananenstauden stehen

Wenn Thi­lo Win­kel­mann Lust auf Exo­tik hat, geht er in sei­nen Gar­ten in Ei­chel. Hin­ter dem Haus hat der 57-Jäh­ri­ge drei Ba­na­nen­stau­den gepflanzt, die Ur­laubs­f­lair ver­strö­men. Er er­zählt von Be­kann­ten, die sich un­ter dem im­po­san­ten Blät­ter­dach fo­to­gra­fiert ha­ben, um die Bil­der dann zum Scherz auf Fa­ce­book als Ur­laubs­fo­tos aus­zu­ge­ben.

Weiterlesen

Artikel