Montag, 23.04.2018
Illustration Depression (© Julian Stratenschulte (dpa))

Diagnose Depression

Jedes Jahr erkranken mehr als fünf Millionen Menschen an Depression. Trotzdem wird das Krankheitsbild noch immer tabuisiert und selbst von Ärzten verharmlost. Unsere Reporterin hat mit Betroffenen darüber gesprochen, wie sie mit ihrer Erkrankung umgehen.

Foto: Julian Stratenschulte (dpa)

Artikel

Aschaffenburg 29.12.2017

»Wieder Freude empfinden - wo vorher nur Leere war«

Ih­re La­ge scheint aus­sichts­los: Sy­bil­le Gran­zin­ger hat be­reits un­zäh­l­i­ge The­ra­pi­en über sich er­ge­hen las­sen müs­sen, dar­un­ter auch die sehr wirk­sa­me Elek­tro­nen­krampfthe­ra­pie. Doch we­der The­ra­pi­en noch Me­di­ka­men­te ha­ben der schwerst­de­pres­si­ven Pa­ti­en­tin aus der Re­gi­on ge­hol­fen. Ih­re Ge­schich­te hat sie un­se­rem Me­di­en­haus vor ein paar Wo­chen er­zählt.

Weiterlesen
Würzburg 27.11.2017

»Depression ist eine Volkskrankheit«

And­reas Men­ke ist Ober­arzt an der Kli­nik für Psy­ch­ia­trie, Psy­cho­so­ma­tik und Psy­cho­the­ra­pie der Unik­li­nik Würz­burg (Fo­to: pri­vat). Der pro­mo­vier­te Psy­ch­ia­ter be­schäf­tigt sich seit über zehn Jah­ren mit der Be­hand­lung von De­pres­si­on. Seit ei­nem Jahr lei­tet er auch das Bünd­nis ge­gen De­pres­si­on Würz­burg, das Be­trof­fe­nen und An­ge­hö­ri­gen hel­fen will, aber auch die Öf­f­ent­lich­keit bes­ser auf­klä­ren soll.

Weiterlesen
Aschaffenburg 13.11.2017

Diagnose Depression: Wie eine Frau aus der Region mit der Erkrankung lebt

Hoffnung auf eine Operation

Sybille Granzinger leidet seit ihrem 16. Lebensjahr an Depressionen. Aber nicht nur die Symptome machen ihr zu schaffen – auch das Unverständnis ihrer Mitmenschen kostet sie viel Kraft. Jetzt hofft sie auf eine neuartige Operation. Nichts wünscht sie sich mehr als ein­fach zu le­ben.

Weiterlesen

Artikel