Sonntag, 15.07.2018

100 Jahre Frauenwahlrecht

Artikel

Aschaffenburg 02.01.2018

100 Jahre Frauenwahlrecht sind keine Selbstverständlichkeit

Rebecca Beerheide und Isabel Rohner: Die Publizistinnen fordern mehr Frauen an Schüsselpositionen in Politik und Wirtschaft und fürchten Rückschritte durch Rechtsruck

Mit der Grün­dung der Wei­ma­rer Re­pu­b­lik er­hiel­ten Frau­en in Deut­sch­land das all­ge­mei­ne Wahl­recht und da­mit die Mög­lich­keit, Po­li­tik mit zu ge­stal­ten. Ein gro­ßes Ziel der Frau­en­be­we­gung war er­reicht. Trotz­dem gibt es noch viel zu tun, mah­nen die Jour­na­lis­tin Re­bec­ca Be­er­hei­de und die Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft­le­rin Isa­bel Roh­ner in ih­rem Buch »100 Jah­re Frau­en­wahl­recht«.

Weiterlesen
Berlin (dpa) 07.11.2017

100 Jahre Frauenwahlrecht - und was kommt jetzt?

Vor 100 Jahren, 1918, bekamen die Frauen in Deutschland das Wahlrecht. Zeit nachzufragen, was seither passiert ist. 24 Frauen haben sich in einem Buch Gedanken gemacht, wo die deutsche Gesellschaft heute steht.

Weiterlesen

Artikel