nach oben
Mittwoch, 19.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Dezember 2008

 1 2 3 .... 23 24 25 26 27 
Würzburg 27.12.2008

Blinde Kunden brauchen Service

Freundlich, geduldig, kompetent: Eigenschaften eines guten Verkäufers. Besonders wichtig ist fachkundiger Service für blinde oder sehbehinderte Kunden

Weiterlesen
Miltenberg 27.12.2008

Was war noch?

Hohe Warte: Hartnäckig verfolgt die Gemeinde Leidersbach ihre Ansprüche auf das 468 Hektar große gemeindefreie Waldgebiet mit dem bekannten Ausflugslokal

Weiterlesen
Miltenberg 27.12.2008

Was kommt?

Gartenschau-Bewerbung: Der Landkreis Miltenberg will die Landesgartenschau 2016 ausrichten. Vorgesehen ist ein dezentrales Konzept mit mehreren teilnehmenden Städten und Gemeinden entlang des Mains

Weiterlesen
Miltenberg 27.12.2008

"Praxis für immer geschlossen"

Das Gesundheitssystem krankt -  allen politischen Reformen zum Trotz

Weiterlesen
Miltenberg 27.12.2008

"Medizinische Versorgungszentren sichern die Versorgung"

Guido Paterna , Kliniken Miltenberg-Erlenbach: Die Zukunft unserer Gesundheitsversorgung muss heute aktiv gesichert werden

Weiterlesen
Miltenberg 27.12.2008

"Es lohnt sich nicht mehr, Arzt zu werden"

AOK: Laut Bundesamt für Statistik verdient ein niedergelassener Arzt nach Abzug der Praxiskosten 120 000 Euro jährlich, wobei 91 000 Euro auf Honorare der gesetzlichen Krankenkassen entfallen

Weiterlesen
Miltenberg 27.12.2008

"Die Hausarztversorgung in Bayern ist gefährdet"

AOK: Es gibt keinen unterversorgten hausärztlichen Planungsbereich in Bayern. Auch die Altersstruktur der 8900 Hausärzte gibt keinen Anlass zur Sorge

Weiterlesen
Miltenberg/Erlenbach 27.12.2008

Angebote optimal vernetzen und neutral beraten

Wo wende ich mich hin, wenn mich die Pflege eines Angehörigen überfordert, wenn ich neutralen Rat und umfassende Hilfe rund um das Thema Senioren und Demenz suche? Der Kreis Miltenberg ist da mit seiner Beratungsstelle für Senioren und pflegende...

Weiterlesen
Miltenberg 27.12.2008

Menschen 2008

Jutta Reinhart (49) aus Trennfurt betreut die Stiftung der Klingenberger Maschinenbaufirma R+W. Im Oktober vermittelte sie der Uniklinik Würzburg 36 000 Euro für den Kampf gegen die unheilbare Nervenerkrankung NCL, die vor allem Kinder betrifft

Weiterlesen
Miltenberg 27.12.2008

Was war noch?

Fit mit der Firma: Die Lebensqualität der Beschäftigten ist der Firma Wika nicht gleichgültig. Das Klingenberger Unternehmen eröffnete in diesem Jahr ein 700 Quadratmeter großes Fitness-Studio

Weiterlesen