nach oben
Samstag, 22.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von September 2010

 1 2 3 4 .... 21 22 23 
Mann gesteht eine Tat im Aschaffenburger Klinikum 27.09.2010

Nach Gehirn-Operation vergewaltigt Pfleger sein Opfer

Sie muss alles mitbekommen haben, gegen ihre Vergewaltigung wehren konnte sich die heute 31-jährige Patientin nicht. »Ihr müsst mich morgen Früh hier rausholen.« Über Kurzmitteilungen vom Handy hat sie schließlich ihren Freund um Hilfe gerufen. Seit Montag steht ein früherer Krankenpfleger des Aschaffenburger Klinikums wegen Vergewaltigung in zwei Fällen vor Gericht. Die Tat an der jungen Frau hat er zugegeben.

1 Kommentar Weiterlesen
Zweijährige Lea qualvoll gestorben 27.09.2010

Mutter von toter Lea soll sechs Jahre in Haft

Sie war abgemagert, hatte schwerste Krankheiten und ihre Mutter chattete im Internet. Im Prozess um den Tod der zweijährigen Lea fordert die Staatsanwaltschaft sechs Jahre Haft, die Verteidigerin sieht einen minderschweren Fall.

1 Kommentar Weiterlesen
Pfleger soll Patientinnen vergewaltigt haben 27.09.2010

Öffentlichkeit ausgeschlossen - Bedingung des Angeklagten

Am Montagmorgen hat vor Große Strafkammer des Aschaffenburger Landgerichts der Prozess gegen einen ehemaligen Krankenpfleger des Klinikums Aschaffenburg begonnen. Er soll zwei Patientinnen vergewaltigt haben. Direkt nach dem Verlesen der Anklage schloss das Gericht die Öffentlichkeit aus. Der Angeklagte hatte sich bereit erklärt, dann ausszusagen.

Weiterlesen
Münster 27.09.2010

Aus Bürgern werden Künstler

Vorsichtig trägt Winfried Wacht die weiße Farbe für die Zähne  des breit grinsenden Frosches auf die Leinwand. »Ich habe mich für diese Figur entschieden, weil sie leichter als die Tigerente ist«, lacht der Münsterer und blickt auf eine Vorlage mit Bildern des bekannten Kinderbuchautors Janosch.

Weiterlesen
Münster 27.09.2010

Frisch-Auf sucht junge Gitarristen

Stefan Milz, Übungsleiter und Dirigent des Frisch-Auf-Gitarrenensembles, hat freie Plätze in seiner Gruppe. Wer schon Gitarre spielt und gerne mit anderen Jugendlichen zusammen musizieren möchte, ist willkommen. Die Gruppe trifft sich mittwochs um 19 Uhr im Wanderheim. red

Ansprechpartner sind Stefan Milz (Tel. 0 60 78 / 93 15 17) und Katja Roßkopf (Tel. 0 60 71 / 3 70 06).

Weiterlesen
Linde-Staplercup 27.09.2010

Mit Nerven und sicherer Hand zum Sieg

Ahmet Tekindag hat nicht lange gefackelt: Mit Nerven aus Stahl und einem absolut sicheren Händchen manövrierte er sich am Samstagnachmittag in Aschaffenburg aufs Siegerpodest beim Linde-Staplercup. Damit darf sich der Dürener ein Jahr lang als bester Staplerfahrer Deutschlands bezeichnen.

Weiterlesen
Aschaffenburg 27.09.2010

Mit dem grünen Dino fürs Ehrenamt werben

Ein grüner Dinosaurier lädt im Nieselgrau ein, das Glücksrad in der Sandgasse zu drehen. Wer mitmacht, bekommt einen Preis, hat zuvor aber am Stand des Förderkreises für die Kinderklinik einen kleinen Geldbetrag gespendet und sich informieren lassen.

Weiterlesen
Erlenbach 27.09.2010

Blut spenden in der Schule

Zum Blutspenden sind die Erlenbacher Bürger am Donnerstag, 30. September, aufgerufen. Ein Helferteam des Roten Kreuzes steht von 18 bis 20.30 Uhr in der Barbarossaschule zur Abnahme bereit.
red

Weiterlesen
Obernburg 27.09.2010

Kino

ASCHAFFENBURG

Casino: Der kleine Nick, 17.30 Uhr. Inception, 21 Uhr. Jud Süss - Film ohne Gewissen, 16.30, 18.15 Uhr. Kleine Wunder in Athen, 21.15 Uhr. Mammuth, 19.15 Uhr. Toy Story 3, 15.30 Uhr.

Weiterlesen
Obernburg 27.09.2010

Notfalldienste

NOTRUF
Polizei: Tel. 1 10, Feuerwehr: Tel. 1 12
Rettungsleitstelle: Tel. 1 92 22 Notarzt und Krankentransport.
Notfallfax-Nummer für Gehörlose und Sprach-behinderte: Tel. 0 60 21 / 4 56 10 90.
APOTHEKEN
Altlandkreis Obernburg: Alte Stadt-Apotheke in Obernburg, Römerstraße 35, Tel. 0 60 22 / 85 19.

Weiterlesen