nach oben
Montag, 21.01.2019
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Dezember 2018

 1 2 3 4 5 6 7 8 
Wald-Michelbach 26.12.2018

Haus brennt komplett nieder - Hunde sterben in den Flammen

Auto versperrt Feuerwehr die Zufahrt

Bei einem Brand eines Wohnhauses im Kreis Bergstraße starben am Sonntag Hunde einer Aufzuchtstation in den Flammen.

Weiterlesen
TUNIS 26.12.2018

Tunesiens Aufarbeitung der Diktatur

Die Ver­b­re­chen der Dik­ta­tur ste­hen sau­ber an­ein­an­der­ge­reiht in Tau­sen­den Pap­p­ord­nern, sie sta­peln sich bis hoch an die De­cke. 62 000 Dos­siers sind es ins­ge­s­amt, ei­nes der Me­tall­re­ga­le ist un­ter der Last schon ein­ge­k­nickt.

Weiterlesen
Alzenau 26.12.2018

Erste Begegnung in der Prischoßhalle

Zur »tra­di­tio­nel­len Ers­ten Be­geg­nung im Neu­en Jahr« lädt Al­zen­aus Bür­ger­meis­ter Alex­an­der Leg­ler sei­ne Mit­bür­ger ein. Ter­min: Di­ens­tag, 1. Ja­nuar, 17 Uhr, in der Pri­schoßhal­le. »Las­sen Sie uns auf das ver­gan­ge­ne Jahr zu­rück­bli­cken und ei­nen Aus­blick auf 2019 wa­gen«, so Leg­ler in der An­kün­di­gung.

Weiterlesen
Alzenau 26.12.2018

Helfer wünschen sich mehr Respekt

Wenn die Al­ze­nau­er Feu­er­wehr­leu­te im Auf­trag der Stadt die Weih­nachts­be­leuch­tung an­brin­gen oder ab­bau­en, ist das zwangs­läu­fig mit kurz­fris­ti­gen Stra­ßen­sper­run­gen ver­bun­den. »Im­mer häu­fi­ger wer­den un­se­re Leu­te da­bei an­ge­pöb­elt«, be­rich­tet Al­zen­aus Feu­er­wehr­kom­man­dant Frank Rit­ter.

Weiterlesen
Alzenau 26.12.2018

Anmeldetermine für die Ferienbetreuung

Auch 2019 bie­tet die Stadt die Fe­ri­en­be­t­reu­ung für Al­ze­nau­er Schul­kin­der (ers­te bis sechs­te Klas­se) in der Karl-Am­berg Mit­tel­schu­le an. Die An­mel­de­ter­mi­ne für die Os­ter­fe­ri­en sind Mon­tag, 28. Ja­nuar, 9 bis 11 Uhr und 16 bis 18 Uhr, so­wie Mitt­woch, 30. Ja­nuar, von 16 bis 18 Uhr.

Weiterlesen
Alzenau 26.12.2018

Elke Scholz ist Alzenaus erste Seniorenlotsin

Angebot der Stadt ist kostenfrei

In sei­ner Ju­li-Sit­zung hat­te der Stadt­rat auf An­trag von Stadträ­tin Lau­ra Sc­hön (CSU), zu­g­leich Vor­sit­zen­de des Se­nio­ren­för­der­ve­r­eins Al­zenau, die Schaf­fung ei­ner 450 Eu­ro-Stel­le für ei­nen Se­nio­ren­lot­sen ge­neh­migt. Die­se Stel­le ist mitt­ler­wei­le be­setzt, das Pro­jekt zur Un­ter­stüt­zung äl­te­rer Men­schen wird zu­nächst auf ein Jahr be­fris­tet.

Weiterlesen
Alzenau 26.12.2018

Silvesterfeuer im Hof des Schwanen

Die zwei Was­ser­lo­ser Bren­ner Klaus Si­mon und Al­f­red Ker­ber or­ga­ni­sie­ren das zwei­te »Sil­ves­ter­feu­er« im Hof des Gast­hau­ses Schwa­nen in der Ha­nau­er Stra­ße. Der Sil­ves­ter-Treff ist von 14 Uhr bis 22 Uhr ge­öff­net, es gibt al­ler­lei Er­wär­m­en­des vom Kin­der­punsch bis zum Li­kör.

Weiterlesen
Alzenau 26.12.2018

Am 12. Januar werden die Bäume geholt

Zum Vor­mer­ken: Am Sams­tag, 12. Ja­nuar, wer­den die aus­ge­di­en­ten Weih­nachts­bäu­me in al­len Stadt­tei­len Al­zen­aus ab­ge­holt. In Al­zenau, Was­ser­los, Hör­stein und Mi­chel­bach wird die evan­ge­li­sche Ju­gend zu­sam­men mit dem Ju­gend­rot­k­reuz un­ter­wegs sein. In Käl­berau sam­melt die Ju­gend­wehr, in Alb­stadt die Pfad­fin­der­schaft St. Ge­org.

Weiterlesen
Schöllkrippen 26.12.2018

»Rote Null« im Etat 2018 erwartet

Eck­da­ten der Jah­res­rech­nung 2017 hat Bür­ger­meis­ter Rei­ner Pist­ner (FWG) in der jüngs­ten Ge­mein­de­rats­sit­zung er­läu­tert. 1,7 Mil­lio­nen Eu­ro, und da­mit 500 000 Eu­ro mehr als ge­plant, konn­ten aus dem Ver­wal­tungs­haus­halt dem Ver­mö­gens­haus­halt zu­ge­führt wer­den.

Weiterlesen
Miltenberg 26.12.2018

Nach Schüssen und Fahndung: 28-Jähriger stellt sich der Polizei

Polizei Unterfranken

Der 28-Jährige, der dringend verdächtig ist, am ersten Weihnachtsfeiertag auf seinen Bekannten geschossen zu haben, hat sich am Mittwochabend im Beisein seines Rechtsanwalts freiwillig bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg gestellt.

Weiterlesen