nach oben
Montag, 24.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von August 2011

 1 2 3 4 .... 19 20 21 
Mein Aschaffenburg 26.08.2011

Fotowettbewerb - Zeigen Sie uns Ihr Aschaffenburg

Grau ist alle Theorie, Fotos sind in Farbe: Wie wünschen Sie sich Ihre Stadt Aschaffenburg? Stadtplanungsamt, Main-Echo, Main-Netz und das Aschaffenburger Stadtmagazin schreiben einen Foto-Wettbewerb aus. Unter dem Motto »Mein Aschaffenburg« können unsere Leser Fotos ihrer Heimatstadt einsenden. Den Gewinnern winken attraktive Preise.

Weiterlesen
Tierisches fürs Sommerloch 26.08.2011

Neun geflohene Schöllkrippener Kühe und die Tempo-30-Zone

Die Kuh Yvonne hat inzwischen Kultstatus. Doch während man sich bundesweit noch über ein untergetauchtes Rindvieh wundert, sind in Schöllkrippen (Kreis Aschaffenburg) gleich neun Tiere verschwunden.

Weiterlesen
Tierisches fürs Sommerloch 26.08.2011

Kuh Yvonne? Paah! Schöllkrippener haben gleich neun ausgebüxte Rindviecher

Wen bitte interessiert noch die ich-will-ein-Reh-sein-Kuh Yvonne? Zumindest in Schöllkrippen (Kreis Aschaffenburg) seit rund einer Wochen niemanden mehr. Warum? Ganz einfach: Dort sind in der vergangenen Woche gleich neun Rindviecher vor ihrem Besitzer geflohen. Und offenbar machen sie es wie ihr berühmtes Vorbild: scheu werden und untertauchen.

Weiterlesen
Eine Nacht mit Fledermäusen 26.08.2011

Mit dem »Bat-Detektor« durch die »Batnight«

Ein dunkler Schatten huscht über die Köpfe einer Gruppe hinweg. Ganz nah müssen sie sein. Das Ortungsgerät, klein wie eine Fernbedienung, stößt klickende Geräusch aus. Caroline Holch, Fledermausexpertin aus Unterfranken, freut sich:

Weiterlesen
Durchgedreht 26.08.2011

Rasenmäher zu laut - Mann schießt auf Mädchen

Erst fliegt eine Flasche über den Zaun, dann folgen Kugeln, abgschossen aus einer Luftpistole. Ein 53 Jahre alter Mann hat damit ein 14 Jahre altes Mädchen am Rücken verletzt. Grund für den Ausraster: Dem Mann war der Rasenmäher zu laut, mit dem das Mädchen gerade den Rasen schnitt.

4 Kommentare Weiterlesen
B26 Babenhausen - Stockstadt 26.08.2011

Mercedesfahrer stirbt nach Frontalzusammenstoß

Auf der Bundesstraße 26 zwischen Babenhausen und Stockstadt ist am Freitagmorgen ein Mann ums Leben gekommen. Der Mercedesfahrer war frontal mit einem entgegenkommenden Lastzug zusammengeprallt und wurde so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort starb. Die B26 war einige Zeit voll gesperrt.

2 Kommentare Weiterlesen
A3 Haseltalbrücke bei Rohrbrunn 26.08.2011

Sattelzug durchbricht Betonwand - Fahrer schwer verletzt - Lange Staus

In der Nacht auf Freitag hat ein Sattelzug auf der A3-Haseltalbrücke bei Rohrbrunn eine Betongleitwand durchbrochen. Bei dem Unfall wurde der Sattelzugfahrer schwer verletzt. Die Autobahn war während der Aufräumarbeiten stundenlang in beiden Richtungen gesperrt. Seit Freitagvormittag ist die A3 wieder frei. (Mit Audiobeitrag der Polizei.)

Weiterlesen
Kommentar zu Flurbetten im Krankenhaus 26.08.2011

Hausaufgaben für Manager

Wer auf der urologischen Station im Klinikum in Aschaffenburg einen Angehörigen oder Freund besucht, findet am Ende eines Gangs einen verglasten Raum mit Blick ins Grüne, der sich ideal für Schwätzchen unter Patienten oder mit Angehörigen eignet. Manchmal steht dort aber auch ein Bett mit einem Patienten - dann redet in dieser Wintergarten-Atmosphäre ein Arzt mit einem Kranken über Diagnosen und Therapien.

Weiterlesen
Krankenhaus-Lobbyisten fordern mehr Geld 26.08.2011

Tabuthema Flurbelegung - Auch die Pfleger leiden

Über das Thema Flurbetten spricht keiner gerne. »Das ist ein Tabu, weil es nicht in das Bild einer rundum perfekten Patientenversorgung passt. Weder die Klinikbetreiber noch die Krankenkassen hängen das an die große Glocke. Patienten, die auf dem Gang liegen, stören die Marketingkonzepte«, sagt ein Klinikexperte aus Berlin, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen will, auf Anfrage.

Weiterlesen
Aschaffenburger Klinikum 26.08.2011

Flurbetten - Notwendiges Übel oder vermeidbare Zumutung?

Sind sie ein notwendiges Übel in einem hoch beanspruchten Krankenhaus oder sind sie eine vermeidbare Zumutung für Patienten? Immer wieder gibt es Beschwerden von Patienten, die Stunden oder Tage in Krankenhäusern im Bett auf dem Gang verbringen müssen. Auch im Aschaffenburger Klinikum wissen die Verantwortlichen um dieses Reizthema - und arbeiten nach eigenem Bekunden kontinuierlich an Verbesserungen.

3 Kommentare Weiterlesen