nach oben
Sonntag, 18.11.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Februar 2010

 1 2 3 4 .... 30 31 32 
Bürgstadt 26.02.2010

Auto überschlägt sich - Fahrer leicht verletzt

Auf der Staatsstraße 2310 ist ein Autofahrer aus bisher nicht geklärtem Grund von der Straße abgekommen und hat sich nahe Bürgstadt mit seinem Wagen überschlagen. Der Mann war nach dem Unfall leicht verletzt und wurde vom Rettungsdienst vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Weiterlesen
München/Ettal/St. Ottilien 26.02.2010

Kloster Ettal: Mittlerweile 20 Opfer von Missbrauch und Misshandlung

Der Missbrauchsskandal im Benediktinerkloster Ettal (Kreis Garmisch-Partenkirchen) weitet sich aus. Berichten Betroffener zufolge gab es neben Missbrauch auch körperliche Gewalt und Misshandlungen.

Weiterlesen
Urspringen/Main-Spessart-Kreis 26.02.2010

Frontalzusammenstoß: Eine Tote, drei Schwerverletzte

Bei einem schweren Verkehrsunfall unmittelbar nach dem Ortsende von Urspringen/Kreis Main-Spessart ist am Freitagnachmittag eine Autofahrerin ums Leben gekommen. Drei weitere Personen erlitten zum Teil schwere Verletzungen. Die Staatsstraße 2438 war einige Stunden komplett gesperrt.

Weiterlesen
Kommentare / Kolumnen 26.02.2010

Sieg und Selbsthilfe

Wenn es einen Preis für die überflüssigste Frage gäbe, hätte ihn die »Welt« verdient. »Warum Frauen die besseren Männer sind«, wollte sie wissen, ausgehend vom olympischen Medaillenregen für die deutschen Winterspielerinnen. Ohne die Kolleginnen wären die deutschen Starter ein »trostloser Haufen«, heißt es da. Logisch, dass diesen Beitrag kein Mann geschrieben haben kann. Es waren gleich zwei.

Weiterlesen
Im Februar 1960 26.02.2010

Schichtunterricht wegen Schulraumnot

Schichtunterricht für zwei Klassen: Unter der Überschrift »Raumnot der Volksschule wächst« berichtete unsere Zeitung über die Sitzung des Elternbeirats der Volksschule Wertheim, in der Vorsitzender Gerdt Vogt die Bemühungen zur Behebung der Raumnot schilderte. Es sei beschämend, dass einige Fächer nicht unterrichtet werden könnten, weil dafür die Räume fehlten, habe sich Vogt geäußert.

Weiterlesen
Würzburg 26.02.2010

20 zu 20: Einkaufssonntag abgelehnt

Es bleibt vorerst bei nur einem verkaufsoffenen Sonntag in Würzburg: Der Stadtrat hat gestern Abend den Antrag des Einzelhandelsverbands (LBE) auf Ladenöffnung am 21. März von 13 bis 18 Uhr abgelehnt. Das Ergebnis war ein Spiegelbild der Diskussion im Vorfeld: 20 Stadträte stimmten dafür, 20 dagegen.

Weiterlesen
Hösbach 26.02.2010

Baum-Streit: Sie fallen doch, die Hösbacher Linden

Das Aus der zwei Linden in der Hösbacher Mozartstraße ist besiegelt: CSU, SPD und Freie Wähler setzten sich in der Ratssitzung am Mittwoch durch und stimmten geschlossen gegen den Antrag der drei Bündnisgrünen, die Bäume zu erhalten.

Weiterlesen
Aschaffenburg-Stadt 26.02.2010

Zur Person: Oliver Theiß

Oliver Theiß ist im Rathaus ein viel gefragter Mann. Seit 2002 arbeitet er im Büro des Oberbürgermeisters mit und besorgt die Zahlen und Daten, die Verwaltung und Stadtrat als Entscheidungsgrundlagen benötigen. Dabei ist die Statistik nur ein Teilgebiet seiner Aufgaben. Der studierte Soziologe ist vorwiegend für die Jugendhilfe-, Sozial- und Bildungsplanung zuständig, er hat die Federführung in der Demografiewerkstatt, und neuerdings ist auch die Integrationsstelle bei ihm angesiedelt. Eine Aufgabe kommt im November hinzu:

Weiterlesen
Aschaffenburg 26.02.2010

Betreuung: Stadt bezieht Familien ein

Familienbefragung und Volkszählung (»Zensus«) 2011: Auf die Statistikstelle der Stadt kommt viel Arbeit zu. Zudem will sie mit dem neuen Mittel der Kommunalstatistik auch für die Sozial- und Bildungsplanung an Daten herankommen, die ihr bislang verwehrt waren.

Weiterlesen
Aschaffenburg 26.02.2010

»Wir wollen Bürgernähe erreichen«

Um gesicherte Prognosen und Planungen für die Zukunft zu ermöglichen, wollen Stadtverwaltung und Stadtrat auch Informationen einholen, die dem Datenschutz unterliegen. Der Umgang damit regelt eine »Satzung über die Einrichtung einer Statistikstelle und das Führen von Kommunalstatistiken«. Was sich dahinter verbirgt, erläutert der städtische Statistikexperte Oliver Theiß im Gespräch mit Peter Freudenberger.

Weiterlesen