nach oben
Donnerstag, 20.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Januar 2010

 1 2 3 4 .... 29 30 31 
Frankfurt 26.01.2010

Leberdurchschuss tötet Angreifer - Ermittlung gegen Polizisten

Ein Leberdurchschuss ist die Todesursache des am Dienstag von zwei Polizisten angeschossenen Mannes im Hof eines Frankfurter Krankenhauses. Das teilte am Mittwoch die Frankfurter Staatsanwaltschaft mit. Der Mann habe die Beamten mit einem Messer attackiert, sagte ein Sprecher des Landeskriminalamts (LKA). Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen die Polizisten.

Weiterlesen
Bessenbach-Keilberg 26.01.2010

Mann bemerkt Feuer beim Nachbarn

Kurz nach fünf Uhr am Dienstagmorgen hat ein Mann Feuer bei seinem Nachbarn in der Keilberger Blumenstraße bemerkt. Sofort alamierte er die Feuerwehr.

Weiterlesen
Ziege vom Lindenfurter Hof verschwunden (21.01.2011) 26.01.2010

Tatze an der Hafenlohr - »Das ist der Luchs«

Hat der Luchs im Hafenlohrtal eine Ziege gerissen? In der Nähe des Lindenfurter Hofs gibt es Spuren im Schnee. Hubert Gebhard aus Rothenbuch, Förster und Artenschutzbeauftragter des Bunds Naturschutz, ist sich sicher, dass sie von der Raubkatze stammen.

Weiterlesen
Kein Tritt ohne sichtbares Zeichen (21.01.2010) 26.01.2010

Das Wild im Wald bei Heigenbrücken - Den Spuren auf der Spur

Der Schnee schreibt alles auf. Kein Tritt ohne sichtbares Zeichen. Ob Mensch mit Hund, ob Schwarzkittel, Rotwild, Reh, Fuchs, Hase - und vielleicht auch der Luchs (siehe Tatze an der Hafenlohr: »Das ist der Luchs«)? Stumme Zeichensprache der belebten Natur. Eine Fährtensuche im Spessart.

Weiterlesen
Aschaffenburg 26.01.2010

Zahlen und Fakten: Forsthaus Rothenbuch

Rothenbuch ist seit 1485 Sitz eines Forstbetriebs. Damals kam Forstmeister Hans Geibel in den Spessartort, zuvor wurde der Wald von Aschaffenburg aus betreut. Damit ist Rothenbuch der älteste noch bestehende Forstbetrieb in Bayern.

Weiterlesen
Rothenbuch 26.01.2010

»Einzigartiger Fund für die Region«

»Das ist ein einzigartiger Fund, extrem spannend für die Geschichte der Region.« Harald Rosmanitz vom Archäologischen Spessartprojekt (ASP) steht im Rothenbucher Forsthaus am Schlossplatz 3, das derzeit saniert wird. Der Archäologe hat einen Keller und einen Raum mit Herdstelle untersucht, den Arbeiter entdeckten. Der Fund gilt dem Experten als wichtiger Beleg für die Bedeutung Rothenbuchs in kurmainzer Zeit.

Weiterlesen
Schöllkrippen 26.01.2010

Ein Gang durch die Erdgeschichte

Die inhaltlichen Schwerpunkte und der Wegeverlauf des Europäischen Kulturrundwanderweges Schöllkrippen II, der am 11. September zum 125-jährigen Jubiläum der Spessartbund-Ortsgruppe der Marktgemeinde eröffnet wird, waren jetzt Thema der dafür gebildeten Projektarbeitsgruppe.

Weiterlesen
Groß-Umstadt 26.01.2010

Honigsüße Vereinigungsbärchen

Sie halten Händchen, die Vereinigungsbärchen in der Glasschale, die auf dem Tresen des Empfangsbereichs im Dekanatszentrum Vorderer Odenwald steht. »So wie diese Gummibärchen paarweise verbunden sind, haben auch wir uns verbunden«, erklärt eine Mitarbeiterin den symbolischen Hintersinn.

Weiterlesen
Babenhausen-Langstadt 26.01.2010

Statt Steine viele Sprüche geklopft

Ja, sind denn die Bauarbeiter los? Es gibt wohl nur wenige Fastnachtsitzungen, bei denen ein Kostüm derart den Durchmarsch gemacht hat wie am Samstagabend in Langstadt. Die baldige Großbaustelle Markwaldhalle, vor deren Renovierung die Langstädter TSV-Narren letztmals zur Sitzung lud, schlug sich nicht nur im Kampagnen-Motto (»Feiert Fastnacht aber schnell - die Markwaldhall` wird Großbaustell`«) nieder.

Weiterlesen
Aschaffenburg 26.01.2010

Feueralarm durch fliegendes Eis

Autofahrer und Nahverkehrs-Fahrgäste kamen vielfach zu spät, Flugzeuge blieben am Boden: Frisch gefallener Schnee hat gestern in der Region erneut den Verkehr behindert, ihn aber nicht zum Erliegen gebracht, wie die Polizei in Würzburg mitteilte. In der Autobahn-Einhausung bei Hösbach sprangen am Morgen die Ampeln auf Rot, als fliegendes Eis einen Feuermelder einschlug.

Weiterlesen