nach oben
Sonntag, 18.11.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von März 2014

München 23.03.2014

Herrmann: 200 Millionen Euro für Radwegeausbau in Bayern

Verkehrsminister will investieren

Immer mehr Menschen nutzen das Fahrrad – auch in Bayern. Verkehrsminister Joachim Herrmann will nun in den nächsten fünf Jahren kräftig in den Ausbau der Radwege investieren. Die SPD befürchtet eine »Luftnummer«.

Weiterlesen
Bessenbach 23.03.2014

Frontalzusammenstoß bei Bessenbach – Zwei Verletzte

Toyotafahrer übersieht Opel

Frontal zusammengestoßen sind am späten Sonntagnachmittag zwei Autos in Bessenbach (Kreis Aschaffenburg). Zwei Personen erlitten Verletzungen und kamen ins Krankenhaus. Offenbar hatte der Toyotafahrer den Opel übersehen.

Weiterlesen
Stockstadt 23.03.2014

Mazda schleudert in Leitplanke

Unfall auf B469 bei Stockstadt

Gegen die Leitplanke geschleudert ist am Sonntagnachmittag ein Mazda auf der B469 bei Stockstadt (Kreis Aschaffenburg). Der 37 Jahre alte Fahrer hatte zuvor die Kontrolle über seinen Wagen verloren, er blieb unverletzt.

Weiterlesen
Frankfurt 23.03.2014

Üble Schlägerei im Düsseldorfer Block überschattet FSV-Nullnummer

Fans gehen aufeinander los

Nach Auseinandersetzungen beim Zweitligaspiel in Frankfurt unter den eigenen Fans hat sich Fortuna Düsseldorf vom Verhalten der Anhänger distanziert. Der Club verurteilte jede Art von Rassismus und versprach Aufklärung.

Weiterlesen
Kempten/Günzach 23.03.2014

Schießerei in Zug im Allgäu: Polizei schildert das dramatische Geschehen

Verletzter Täter liegt im Koma

Zu der Schießerei in dem voll besetzten Zug im Allgäu werden nach und nach immer mehr Details bekannt. Bei hohem Tempo sprangen die beiden Täter am Freitag aus dem fahrenden Zug. Einer bezahlte dies mit seinem Leben, sein Komplize liegt im Koma. Am Sonntag gab die Polizei Details zur Identität der beiden Täter bekannt.

Weiterlesen