nach oben
Donnerstag, 20.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Oktober 2011

 1 2 3 4 .... 24 25 26 
30.000 Fans feiern Formel-1-Weltmeister 22.10.2011

»Unglaublich« - Heppenheim im Vettel-Fieber

Er ließ die Reifen kurz qualmen und den 750 PS-Motor aufheulen – dann kam er selbst aus dem Staunen nicht mehr raus. Sebastian Vettel ist am Samstag von rund 30.000 begeisterten Fans frenetisch in seiner Heimatstadt Heppenheim empfangen worden. Main-Netz-Fotograf Dominik Pagio war mit dabei.

Weiterlesen
Gegen die Macht der Banken 22.10.2011

Tausende Kapitalismuskritiker demonstrieren in Frankfurt

Mehrere tausend Menschen haben am Samstag in Frankfurt erneut gegen die Macht der Banken demonstriert. Aktivisten der Protestbewegung »Occupy Frankfurt« und von Attac sprachen nach der Abschlusskundgebung vor der Europäischen Zentralbank (EZB) von 6000 Teilnehmern, die Polizei von 4000.

Weiterlesen
»Fluglärm 21« 22.10.2011

Eine Region wehrt sich gegen den Flughafen

Erst Stuttgart 21, dann »Fluglärm 21«? Der Protest gegen mehr Lärm durch den Frankfurter Flughafen nimmt zumindest zu. Tausende demonstrieren, mehrere Gemeinden klagen. Und alle sind gespannt, wie das Bundesverwaltungsgericht über Nachtflüge entscheiden wird.

Weiterlesen
Eine Geschichte wie aus einem Agentenkrimi 22.10.2011

Zwei mutmaßliche russische Spione festgenommen

Spezialeinheiten der Polizei nehmen zwei mutmaßliche Spione fest, stoßen auf falsche Pässe, Kurzwellensender und verschlüsselte Nachrichten. Vermutlich betrieb das mutmaßliche Agentenpaar Industriespionage im Auftrag Russlands. Berichten zufolge überraschten die Ermittler die Ehefrau in ihrem Zuhause im hessischen Marburg dabei, wie sie vor einem Funkempfänger verschlüsselten Agentenfunk gehört habe.

Weiterlesen
Frankfurter Flughafen 22.10.2011

Infrastrukturminister rechnet mit Klageerfolg gegen Flugrouten

Der rheinland-pfälzische Infrastrukturminister Roger Lewentz (SPD) hat sich zuversichtlich gezeigt, dass die vom Land unterstützte Klage betroffener Kommunen gegen Fluglärm Erfolg haben wird. »Das ist ein ganz deutliches Zeichen der Landesregierung«, sagte Lewentz am Samstag in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa in Mainz.

Weiterlesen
Rekord 22.10.2011

Hessens Piratenpartei hat mehr als 1000 Mitglieder

Mitgliederrekord für die Piraten: Erstmals gehören dem hessischen Landesverband mehr als 1000 Menschen an. Seit der Berlinwahl vor rund einem Monat haben die Piraten im Land etwa 80 Neumitglieder gewonnen.

Weiterlesen
Jagdverband warnt vor Wildunfällen 22.10.2011

Es erwischt Füchse, Rehe oder Wildschweine

Es erwischt Füchse, Rehe oder Wildschweine: Wegen der veränderten Lichtverhältnisse steigt dieser Tage die Gefahr für Wildunfälle. Jäger raten zu extremer Vorsicht an Waldstraßen.

Weiterlesen
Aschaffenburger Bundestagsabgeordnete 22.10.2011

Finanzexpertin Scheel verteidigt Wechsel in die Wirtschaft

Die Grünen-Politikerin Christine Scheel hat auf dem Landesparteitag der Grünen in Bad Windsheim ihren Wechsel zum hessischen Energieunternehmen HSE verteidigt. Die Aschaffenburger Bundestagsabgeordnete und Finanzexpertin Scheel soll bei HSE das in der Form neue Ressort Nachhaltigkeit übernehmen.

Weiterlesen
Frontalzusammenstoß 22.10.2011

Zwei Tote und vier Schwerverletzte

Nach einem Frontalzusammenstoß im mittelfränkischen Heilsbronn sind am Samstag zwei Menschen gestorben, vier weitere wurden schwer und lebensgefährlich verletzt.

Weiterlesen
Digitaler Spion 22.10.2011

Innenminister Herrmann greift Chaos Computer Club und Piraten an

In der Debatte um den Einsatz von Spähsoftware hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) die Software erneut verteidigt – und zugleich den Chaos Computer Club (CCC) angegriffen. »Der Chaos Computer Club heißt so, weil er genau dieses Selbstverständnis hat«, sagte Herrmann in einem Interview. Auch in Richtung "Piratenpartei" schoss er verbale Pfeile ab.

2 Kommentare Weiterlesen