nach oben
Freitag, 21.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Oktober 2009

 1 2 3 4 5 6 .... 23 24 25 
Mömbris-Hohl 22.10.2009

Hohler Kirchenvorplatz erneuert

Der in Hohl geborene Schreiner Johannes Fath wäre heuer 150 Jahre alt geworden. Weil er an der damals unheilbaren Krankheit Tuberkulose litt, pilgerte er nach Lourdes in Frankreich.
Regelmäßig verschönert

Weiterlesen
Westerngrund 22.10.2009

_

Line-Dance-Kurs
für Anfänger

Weiterlesen
Alzenau-Hörstein 22.10.2009

Wasserpreis wird stabil bleiben

Der Prüfungsbericht für das Jahr 2007 und der Abschluss für das Geschäftsjahr 2008 standen bei der Verbandsversammlung des Zweckverbands Fernwasserversorgung Spessartgruppe (FWS) mit Sitz in Hörstein am Montagabend auf der Tagesordnung.
Zunächst trug Geschäftsführer Norbert Fey den Bericht des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbands vor. Es gab keinen Anlass zu Beanstandungen.

Weiterlesen
Aschaffenburg?/ ?Alzenau 22.10.2009

Norbert Geis hält Sprechstunde

Der Aschaffenburger CSU-Bundestagsabgeordnete Norbert Geis steht allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt und des Landkreises Aschaffenburg am Freitag, 23. Oktober, zu einer Sprechstunde zur Verfügung. Sprechzeiten sind von 10 bis 12 Uhr in der CSU-Geschäftsstelle, Knodestraße 3, Aschaffenburg-Damm, oder unter Telefon 0 60 21 / 46 01 46. Eine vorherige Anmeldung für die Sprechstunden ist nicht erforderlich.

Weiterlesen
Dieburg 22.10.2009

Ideen und ihr Scheitern: Jüngere Geschichte des Dieburger Konviktes

»Ein erster Schritt in Richtung Schul- und Bildungszentrum ist die Einweihung des Bischöflichen Knabenkonviktes durch Bischof von Ketteler. Das imposante Gebäude stand damals noch im freien Feld südlich von
Dieburg.« So ist es in Dieburgs Chronik für das Jahr 1869 verzeichnet. Das »freie Feld südlich von Dieburg« ist Teil des Groschlag’schen Schlossgartens, wovon noch der Obelisk im Konvikt-Gelände kündet.

Weiterlesen
Seligenstadt 22.10.2009

Posaune und Orgel bei Kerzenschau

Posaune und Orgel erklingen am Sonntag, 1. November, in der evangelischen Kirche in Seligenstadt. In der Reihe »Musik bei Kerzenschein« intonieren Dekanatskirchenmusikerin Dorothea Baumann und Hans Kuhner ab 17.30 Uhr Kompositionen von Liszt, Krebs, Krol, Purcell und Schostakowitsch. Der Eintritt ist wie immer frei, allerdings bitten die Veranstalter um eine Spende am Ausgang der Kirche. kko

Weiterlesen
Schaafheim 22.10.2009

Schaden geht in die Tausende

Offenbar ihr Mütchen gekühlt haben Unbekannte, die in der Nacht zum Samstag in Schaafheim durch Straßen zogen und dabei zwischen 2 und 6.20 Uhr in der Linden-, Odenwald-, Heinrich- und Ernst-Ludwig-Straße neun Fahrzeuge sowie ein Fallrohr beschädigten. Dabei haben sie überwiegend Reifen eingestochen, Außenspiegel abgerissen und Dellen in die Karosserien geschlagen. Der Schaden dürfte in die Tausende gehen.

Weiterlesen
Hanau 22.10.2009

Angebote und Bewerberzahl sinken

Der Ausbildungsmarkt im Main-Kinzig-Kreis hat sich nach den Beobachtungen der Hanauer Agentur für Arbeit als weitgehend krisenbeständig erwiesen. Die Lehrstellensituation habe sich vor dem Hintergrund der allgemeinen Rezession zwar etwas ungünstiger entwickelt als im vergangenen Jahr, bilanzierte Agenturchef Alexander Noblé, der befürchtete Einbruch sei indessen ausgeblieben.

Weiterlesen
Seligenstadt 22.10.2009

Den Klöpplerinnen bei der Arbeit zusehen

Arbeiten in feiner Klöppelspitze sind vom heutigen Donnerstag an bis zum 3. Januar 2010 im Landschaftsmuseum in der ehemaligen Benediktiner-Abtei in Seligenstadt zu sehen. Die Klöppelgruppe des Museums ist darüber hinaus am kommenden und am dann folgenden Sonntag, 25. Oktober und 1. November, aktiv. Jeweils von 11 bis 17 Uhr können Museumsbesucher den Klöpplerinnen bei der Arbeit zusehen. kko

Weiterlesen