nach oben
Dienstag, 20.11.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Mai 2016

 1 2 3 4 .... 24 25 26 
Aschaffenburg 19.05.2016

Heute

BÜH­NE
AL­ZENAU
Obe­rer Burg­hof: 19.30 Uhr »Vol­po­ne oder der Fuchs« von Ste­fan Zweig (Gau­n­er­ko­mö­d­ie)
ASCHAF­FEN­BURG
Er­thal-Thea­ter: 20 Uhr »8 Frau­en« von Robert Tho­mas
Hof­gar­ten-Ka­ba­rett: 20 Uhr Hel­mut A. Bin­ser: »Wie im Him­mel«
DARM­STADT
Cen­tral­sta­ti­on: 20 Uhr 50 Jah­re Mund­stuhl »Müt­ze-Glat­ze! Sim­p­ly the Pest!« (Co­me­dy/Saal)

Weiterlesen
Miltenberg 19.05.2016

Stadtmuseum öffnet Türen für Festgäste

Der In­ter­na­tio­na­le Mu­se­ums­tag wird am Sonn­tag, 22. Mai, im Mu­se­um der Stadt Mil­ten­berg am Schnat­ter­loch mit ei­nem bun­ten Pro­gramm ge­fei­ert. Der Freun­des­kreis des Mu­se­ums und das Mu­se­um­s­team bie­ten von 11 bis 18 Uhr Füh­run­gen zu un­ter­schied­li­chen The­men an. Der Ein­tritt ist am ge­sam­ten Tag kos­ten­f­rei.

Weiterlesen
Obernburg 19.05.2016

Interkultureller Tanzkreis in Obernburg

Die Idee ist, Men­schen un­ter­schied­li­cher Na­tio­nen zu­sam­men zu brin­gen, ei­ne Fläche für Be­geg­nung und ge­mein­sa­mer kul­tu­rel­ler Tä­tig­keit zu schaf­fen. So be­sch­reibt Ca­ro­li­ne Knöbl das Tanz­pro­jekt des Hel­fer­k­rei­ses Asyl in Obern­burg. Zu­sam­men mit An­ja Stein­ke will sie ei­ne lo­cke­re Be­geg­nung mit Flücht­lin­gen er­mög­li­chen. Der Start­schuss fällt am Frei­tag, 24. Ju­ni, um 15 Uhr in der Obern­bur­ger Stadt­hal­le.

Weiterlesen
Kommentare / Kolumnen 19.05.2016

Grenzenlos

Stra­ßen­be­schil­de­run­gen sind nicht im­mer ein­fach zu deu­ten und man­cher Ver­kehrs­teil­neh­mer weiß all­zu sch­nell nicht mehr, wo er ist.

Weiterlesen
Main-Spessart 19.05.2016

Schwärmer schwirren gerne nachts

Was ein ech­ter Nacht­schwär­m­er ist, schwirrt am liebs­ten bei Dun­kel­heit durch die Ge­gend. Das gilt für Men­schen wie für Sch­met­ter­lin­ge. Im Tier­reich bil­den die Schwär­m­er ei­ne ei­ge­ne Fa­mi­lie, de­ren ge­ne­rel­les Kenn­zei­chen ei­ne ge­drun­ge­ne, kräf­tig wir­ken­de Kör­per­form ist. Ty­pisch für die Schwär­m­er ist auch der sch­nel­le Flug.

Weiterlesen
Prio-3-Artikel 19.05.2016

20. Mai

1525: 16 Fracht­fuhr­leu­te aus Fram­m­ers­bach wer­den in Ant­wer­pen er­wähnt. Sie ha­ben ein Dar­le­hen von 144 Gold­gul­den bei ei­ner Grup­pe süd­deut­scher Kauf­leu­te auf­ge­nom­men.
1913: Das ers­te Flug­zeug wird über Lohr ge­sich­tet.
1923: Die Ge­mein­de Rech­ten­bach steht vor der Plei­te. Der Ge­mein­de­rat tritt zu­rück, weil die Mit­tel feh­len für die nö­t­igs­ten Aus­ga­ben.

Weiterlesen
Aschaffenburg 19.05.2016

Aschaffenburgs Weihbischof

Es ist ge­nau 200 Jah­re her: Am 20. Mai 1816 starb Jo­seph Hie­r­ony­mus Carl Frei­herr von Kol­born (no­bi­li­tiert 1813) in Aschaf­fen­burg. Wer war der Mann, der in Aschaf­fen­burg Weih­bi­schof war und nach dem in­zwi­schen ei­ne Stra­ße in der In­nen­stadt be­nannt ist?

Weiterlesen
Aschaffenburg 19.05.2016

Wegwerfen liegt nicht im Trend

Seit 1999 liegt die Rest­müll­men­ge der Aschaf­fen­bur­ger Haus­hal­te kon­stant auf auf nie­d­ri­gem Ni­veau. Im ver­gan­ge­nen Jahr hat sie trotz wach­sen­der Ein­wohn­er­zah­len noch­mals leicht ab­ge­nom­men: Die städ­ti­sche Müll­ab­fuhr sam­mel­te 10 695 Ton­nen Haus-, Ge­schäfts- und Sperr­müll »zur Be­sei­ti­gung« ein, 126 Ton­nen we­ni­ger als 2014.

Weiterlesen
Aschaffenburg 19.05.2016

Ein einzigartiger Kosmos von Waren und Menschen

Im Re­cy­c­ling­hof­la­den in der Fürt­her Stra­ße ku­scheln nicht nur die Tee­kan­nen auf den Re­gal­b­ret­tern. Auch auf den Flu­ren des La­dens wird es eng an die­sem Mitt­woch­mit­tag: Zwei Frau­en ste­hen vor den Büchern, ein jun­ger Kerl stu­diert die CDs, vier Män­ner und ein Jun­ge su­chen Spiel­zeug, im La­den wu­selt es. »Heu­te ist ein ru­hi­ger Tag«, sagt Alex­an­der Sch­midt. Er ist der Päch­ter hier.

Weiterlesen
Aschaffenburg 19.05.2016

Fall Rebecca: Drei Prozessparteien haben Revision eingelegt

Für Jens M. kürzere Haft möglich

Drei Parteien haben im Fall Rebecca Revision eingelegt. Das teilte das Landgericht Aschaffenburg am Donnerstagnachmittag auf Anfrage unserer Redaktion mit. Für Jens M. ist nach derzeitigem Stand eine kürzere Freiheitsstrafe möglich. Für seinen Komplizen Benjamin E. kommt auch eine längere Haftdauer in Betracht. Ob es tatsächlich zu einem Verfahren kommt, muss sich noch zeigen.

Dossier zum Thema Weiterlesen