nach oben
Samstag, 22.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Mai 2010

 1 2 3 4 .... 27 28 29 
Eltmann, Kreis Hassberge 19.05.2010

Lämmchen hatte Glück - Tunnel für Verkehr gesperrt

Glück hatte ein Schaf, das am Dienstagabend ausgerissen und auf die Maintalautobahn gelaufen war. Das Tier verirrte sich in den Tunnel "Schwarzer Berg", konnte aber durch die sofortige Sperrung der Straße gerettet werden. Auch die Autofahrer kamen mit dem Schrecken davon.

Weiterlesen
Aschaffenburg 19.05.2010

Fußgängerin auf A3 lebensgefährlich verletzt

Eine 61-jährige Frau aus dem Main-Kinzig-Kreis wurde am Mittwochnachmittag auf der A3 bei Aschaffenburg lebensgefährlich verletzt. Die Frau war zu Fuß auf der Autobahn unterwegs um verlorene Papiere einzusammeln, als sie von einem Lastwagen erfasst wurde. An der Unfallstelle sind derzeit (14.30 Uhr) der Stand- und der rechte Fahrstreifen gesperrt.

1 Kommentar Weiterlesen
Karlstadt 19.05.2010

»Der Pfarrer hat gar nichts mit Geld zu tun gehabt«

Die Betroffenheit ist groß im Karlstadter Stadtteil Laudenbach, nachdem bekannt wurde, dass der frühere Ortspfarrer Hans Schwarz eine Million Euro unterschlagen haben soll. Wie ein Lauffeuer war die Nachricht von der Verhaftung des 76-Jährigen am Montagnachmittag durchs Dorf gegangen. In ersten teils heftigen Reaktionen war schnell von Kirchenaustritt die Rede.

Weiterlesen
von Peter Freudenberger 19.05.2010

Rette sich, wer kann

Ist die Hauptschule zu retten? Zweifel daran hat die Stadtratssitzung am Montag geweckt, nicht zuletzt durch den Schulreferenten Werner Elsässer. Er gab klar zu verstehen: Die Mittelschulverbünde dienen keiner inhaltlichen Hauptschulreform, sondern dem Erhalt wohnortnaher Schulstandorte. Wird das den Problemen der Hauptschule gerecht? Drei sind es: demografische Entwicklung, Übertrittsverhalten und Image. Doch dahinter liegen weitere.

Weiterlesen
Münster 19.05.2010

Informationen zur Patientenverfügung

Infos über »Vollmachten für Betreuungs- und Patientenverfügung« bietet der Münsterer Ortsverein der AWO am Dienstag, 1. Juni, um 17 Uhr im Gemeinschaftsraum der Seniorenwohnanlage (Walterstraße 7b). red

Weiterlesen
Dieburg 19.05.2010

Von Schwiegermüttern und Schwiegertöchtern

»Von Schwiegermüttern und Schwiegertöchtern - am Beispiel des Buches Ruth«, lautet das Thema des Nachmittags von Senioren und Frauenhilfe in der Evangelischen Kirchengemeinde am Mittwoch, 26. Mai, von 15 bis 17 Uhr in Dieburg. Nach Andacht und Kaffee hält Karin Jablonski ihren Vortrag im Gemeindehaus in der Frankfurter Straße 3. Ein Fahrdienst ist eingerichtet, teilt die Gemeinde mit. red

Weiterlesen
Schaafheim-Mosbach 19.05.2010

Boden wird erneuert, Mehrzweckhalle zu

Vom 14. Juni bis 18. Juli wird der Sportboden der Mehrzweckhalle Mosbach erneuert. Während des Umbaus können Gruppen die Halle nicht nutzen. red

Informationen bei Wendelin Brenner: Tel. 0 60 73/74 10 15

Weiterlesen
Lohr 19.05.2010

Rücklagen über 40 Millionen Euro

Sein »verflixtes siebtes Jahr« hat Hans-Dieter Richter im Gegensatz zu vielen Ehen gut überstanden. Bei einem Pressegespräch präsentierte er mit dem Jahresabschluss 2009 den siebten unter seiner Verantwortung als Stadtkämmerer - und dieser fällt wieder sehr positiv aus: Knapp acht Millionen Euro Überschuss, die Rücklagen steigen auf über 40 Millionen Euro. Der Stadtrat bekam das Zahlenwerk gestern Abend vorgelegt.

Weiterlesen
Lohr 19.05.2010

42 400 Euro von der Hospitalstiftung

Auch für den kleinsten Lohrer Etat, den der Hospitalstiftung, konnte die Kämmerei beim Pressegespräch am Montag positive Zahlen melden. Laut stellvertretendem Stadtkämmerer Peter Amann beliefen sich die Einnahmen 2009 auf circa 51 000 Euro: 21 000 Euro Pachteinnahmen, knapp 8000 Euro aus dem Holzverkauf und Zinseinnahmen von über 22 000 Euro.

Weiterlesen
Lohr 19.05.2010

Trotz Geldflut »auf dem Teppich bleiben«

Der Kämmerer einer Kommune der Größe Lohrs mit über 40 Millionen Euro in den Rücklagen sollte sich eigentlich keine Sorgen machen. Hans-Dieter Richter macht sie sich dennoch, denn die Summe wird Begehrlichkeiten wecken. »Wir müssen auf dem Teppich bleiben, denn in den nächsten Jahren werden die Einnahmen sinken und die Ausgaben steigen«, warnte er beim Pressegespräch am Montag.

Weiterlesen