nach oben
Montag, 19.11.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Januar 2014

 1 2 3 4 .... 18 19 20 
Wirbel um CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer 18.01.2014

Doktorarbeit von CSU-Generalsekretär: Professor fordert Plagiats-Prüfung

Der Wirbel um die Doktorarbeit von CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hält an. Der Ombudsmann für die deutsche Wissenschaft, der Bonner Juraprofessor Wolfgang Löwer, sprach sich dafür aus, dass die Arbeit auf einen möglichen Plagiats-Tatbestand wissenschaftlich untersucht wird.

Dossier zum Thema Weiterlesen
Höchsttemperaturen gehen auf vier und sechs Grad zurück 18.01.2014

Meteorologen erwarten Abkühlung auf »normales Temperaturniveau«

Bisher war dieser Winter viel zu warm – doch für die kommende Woche erwarten Meteorologen sibirische Kaltluft in Hessen. Sie komme von Nordosten und könne sogar für Schnee sorgen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag in Offenbach mit. Trotzdem: Richtig kalt wird es nicht.

Weiterlesen
Große Aufregung im Landtag 18.01.2014

Schwarz-Grün regiert in Hessen – Bouffier nach Panne gewählt

Traumergebnis für Hessens Ministerpräsident Bouffier: Schwarz-Grün stimmt rechnerisch geschlossen für ihn. Trotzdem wird der Landtag mit Spott leben müssen: Stimmzettel für »Max Mustermann« gerieten in die Wahl.

Weiterlesen
Stärkere Belastung für wirtschaftlich schwache Länder 18.01.2014

Bundesamt sieht EU-weite Quotenregelung für Flüchtlinge kritisch

Auf den ersten Blick scheint die Regelung mehr Gerechtigkeit zu versprechen. Fachleute sehen dagegen eine immer wieder diskutierte, EU-weite Quotenregelung für Flüchtlinge kritisch. »Zu viel Bürokratie«, warnt etwa das Bundesamt für Migration.

Weiterlesen
Zweck des Schachtes unklar 18.01.2014

Plötzlich zehn Meter tiefes Loch im Gehweg

Ein 62 Jahre alter Fußgänger ist auf einem Gehweg in München beinahe in ein mehr als zehn Meter tiefes Loch eingebrochen. Wie der Mann der Nachrichtenagentur dpa berichtete, brach am Freitagabend plötzlich eine Gehwegplatte unter ihm weg. Daraufhin stürzte der Mann zu Boden und verletzte sich leicht.

Weiterlesen
Polizei Obernburg 18.01.2014

Entgegenkommendes Fahrzeug übersehen – Zwei Verletzte

Eine Toyota-Fahrerin hat am Freitagabend beim Einbiegen von der Dr.-Robert-Koch-Straße in die Miltenberger Straße einen entgegenkommenden Opel Corsa übersehen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich zwei Personen verletzten. Der Sachschaden beträgt rund 6.000 Euro.

Weiterlesen
Polizei Unterfranken 18.01.2014

Wodkaflasche ausgetrunken - Jugendliche mit Alkoholvergiftung im Krankenhaus

Nachdem sie am Freitagabend eine Wodkaflasche in einem Geschäft entwendet hatte, hat eine Jugendliche kurz danach den Inhalt offenbar auf ex ausgetrunken. Die Schülerin wurde mit einer Alkoholvergiftung aufgefunden und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Weiterlesen
Polizei Aschaffenburg 18.01.2014

Zwei Auffahrunfälle mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen

Am Freitagnachmittag kam es in der Großostheimer Straße zu zwei Affahrunfällen mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen. Die entstandenen Schäden summieren sich auf rund 7.500 Euro.

Weiterlesen
Polizei Lohr 18.01.2014

Verkehrsunfall durch tiefstehende Sonne

Ein 19-jähriger Autofahrer hat am Freitagnachmittag an der Einmündung zur Staatstraße 2317 aufgrund der tiefstehenden Sonne ein bevorrechtigtes Fahrzeug übersehen. Infolgedessen kam es zu einer Kollision. Der Gesamtschaden beträgt etwa 9.000 Euro.

Weiterlesen
Polizei Unterfranken 18.01.2014

Raffinierter Trickdiebstahl - Autofahrer um 600 Euro gebracht

Bei einem raffiniert eingefädelten Trickdiebstahl ist am Donnerstagvormittag ein Autofahrer im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld um mehrere hundert Euro gebracht worden. Der Täter hatte sich zu dem Fahrzeugführer in das Auto gesetzt und wollte angeblich einen 5-Euro-Schein wechseln. Als der Dieb verschwunden war, fehlte mit ihm auch das Bargeld.

Weiterlesen