nach oben
Montag, 24.09.2018
Artikelarchiv

Artikelarchiv

Das Archiv des Main-Echo-Verlags basiert auf Ausgaben von Aschaffenburger Zeitungen, die bis ins Jahr 1899 zurückreichen. Hier ist Historisches zu finden genauso wie praktisches Wissen. Die Sammlung ist eine Fundgrube für Schüler und Studenten, die für ihre Arbeiten recherchieren. Für Vereine, die ihre Chroniken vervollständigen wollen. Für Historiker, die nach Zeitdokumenten fahnden. Für alle, die ein Bild in der Zeitung nochmals wiedersehen möchten, oder oder oder.

Und was suchen Sie? Was möchten Sie mal so ganz genau wissen…?

Nachrichtenarchiv von Oktober 2009

 1 2 3 .... 30 31 32 33 34 
Offenbach 17.10.2009

Nachwuchsfahrer

13 Jahre alt war der Autofahrer, der die Offenbacher Polizei in der Nacht zum Freitag zur Verfolgungsjagd gefordert hat. Bei einer Spritztour im Wagen der Eltern - den Schlüssel hatte er laut Polizei stibitzt - geriet der Bub in eine Kontrolle, stoppte zunächst kurz, gab dann jedoch Gas und fuhr davon. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Nachwuchsfahrer nach einigen Hundert Metern stoppen.

Weiterlesen
Würzburg 17.10.2009

Theater-Umzug als Platzmacher für ein neues Einkaufszentrum

Diese Idee hat es schon einmal gegeben: Ein Neubau für das Mainfranken-Theater auf dem Areal des ehemaligen Mozart-Gymnasiums und ein Einkaufszentrum am bisherigen Standort des Würzburger Musentempels. Die Pläne verschwanden schnell wieder in der Schublade, wofür im wesentlichen zwei Gründe maßgebend waren.

Weiterlesen
Würzburg 17.10.2009

Röntgen auf Postkarte als Klimaschutz-Aktivist

Die Röntgen-Büste an der Entdeckungsstätte der Strahlen nahe dem Würzburger Hauptbahnhof dient Greenpeace auf Postkarten der Umweltorganisation als Verkünder einer Klimaschutz-Botschaft. »In Kopenhagen Geschichte schreiben, Frau Merkel: Klima retten!«, fordert der Strahlenforscher und erste deutsche Nobelpreisträger die Kanzlerin per Sprechblase auf.

Weiterlesen
Würzburg 17.10.2009

»Hol-Schuld« und »reine Schikane«

Im Verwaltungsgericht Würzburg hat eine Mitarbeiterin des Polizeipräsidiums jetzt einem Autofahrer den am 6. Februar sichergestellten Schlüssel zurückgegeben. Daraufhin stellte Richter Elmar Gehrsitz ein Verfahren ein, das Beobachter an einen Sandkastenstreit erinnerte.

Weiterlesen
Aschaffenburg-Stadt 17.10.2009

Zur Person: Jürgen Overhoff

Jürgen Overhoff wurde 1962 in Witten geboren. Nach dem Abitur studierte er Film- und Fernsehwissenschaften sowie Philosophie, zunächst in Bochum, später in Frankfurt. Bereits während seines Studiums war er Regieassistent an der Studentenbühne in Essen und er hospitierte 1983/84 für zwei Produktionen im Münchner Staatsschauspiel.

Weiterlesen
Schaffenburg 17.10.2009

Plastikbecher stapeln oder Menschen altern lassen

A Das Jugendzentrum Katakombe im Aschaffenburger Martinushaus bietet in den Herbstferien 28 Kurse für Kinder an. In der Woche und an den Wochenenden können Kinder sich am Computer, in der Werkstatt oder beim Kochen vergnügen.

Weiterlesen
Aschaffenburg 17.10.2009

Klassisches im modernen Licht

Seine Absicht sei es, Theaterstücke klassischen Zuschnitts zeitgemäß zu inszenieren. Mit diesen Worten beschreibt Jürgen Overhoff, Leiter und Regisseur des Modernen Theaters (mot) und des Erthal-Theaters, das Konzept seiner Theatergruppen. Dutzende von Inszenierungen haben der studierte Theaterwissenschaftler und seine Schauspieler im vergangenen Jahrzehnt auf die Bühne gebracht.

Weiterlesen
Aschaffenburg 17.10.2009

Ercan Er führt den Elternbeirat

Ercan Er ist der Vorsitzende des Elternbeirats der Pestalozzi-Grundschule, Schweinheim. Seine Stellvertreterin ist Sibel Altas. Um die Kasse kümmert sich Ayten Vural. Die Klassenelternsprecher: Ercan Er (1a), Gabriele Fäth (1c), Simone Kolb (2a), Ayten Vural (2b), Alexander Kutscher (2c), Sibel Altas (3a), Katharina Stroet-Atkins (4a), Stephan Ruppel (4b), Monika Käser (4c). red

Weiterlesen
Aschaffenburg 17.10.2009

Ohne Führerschein erneut am Steuer

Ein 66-Jähriger ist von der Polizei zum wiederholten Male ohne Führerschein am Steuer seines Autos erwischt worden. Der Mann erschien am Donnerstagabend auf der Dienststelle, weil gegen ihn wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt wird und er dazu aussagen sollte. Später traf ihn eine Streife im Magnolienweg, als er gerade mit seinem Auto davonfahren wollte.

Weiterlesen
Aschaffenburg 17.10.2009

Eckhard Hock seit 25 Jahren bei Impress

Eckhard Hock arbeitet seit 25 Jahren bei der Firma Impress-Decor in Aschaffenburg. Im September 1984 trat er seine Stelle als Schichtarbeiter in der Folienproduktion an. Seit 1991 ist Hock Maschinenführer. Die Industrie- und Handelskammer verlieh ihm eine Urkunde. red

Weiterlesen